Aufstrich
Frucht
Haltbarmachen
Herbst
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Physalis - Hokkaido - Pecannuss - Marmelade

eine sehr leckere Variante zur Kürbis - und Physalisverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 31.03.2007



Zutaten

für
800 g Kürbis(se) (Hokkaido)
250 g Physalis
1 Zitrone(n) oder Limette(n), unbehandelt
100 g Nüsse (Pecan oder Macadamia)
Gelierzucker (entsprechend der Fruchtmenge)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Den Kürbis schälen, entkernen und würfeln. Physalis entblättern, waschen und vierteln. Die Zitrone oder Limette heiß abwaschen, bürsten und ohne weiße Rückstände hauchdünn abschälen. Die Schalen in feine Zesten schneiden. Die Restfrucht auspressen.

Die Nüsse grob hacken und anrösten oder etwas karamellisieren lassen. Die Kürbiswürfel in 150 ml Wasser weich kochen und die Hälfte davon pürieren. Physalis, Nüsse, Zesten, Zitrussaft und den Zucker zugeben, aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen.

Die Marmelade in vorbereitete Gläser füllen und während des Abkühlens regelmäßig umdrehen, damit sich die Nüsse und Zesten gleichmäßig verteilen können.

Variation: Physalis gegen frische Erdbeeren austauschen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

superingo62

Diese Marmelade ist der Hit! Super lecker! Die Nüsse machen das gewisse Etwas aus. Jetzt im Herbst genau das Richtige.

28.09.2019 20:42
Antworten
roomi

Danke für das Rezept, die Marmelade ist total lecker! Allerdings habe ich verschiedene Nüsse (Cashew und Pecanüsse) genommen. Werde die Marmelade sich wieder machen!

28.11.2014 22:42
Antworten
Travelamigos

Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept. Kam mir angesichts einer reichen Physalisernte gerade recht. Nur die Limettensaftmenge habe ich etwas erhöht und den Hokkaido nicht geschält. Da der pürierstab gerade in der Spülmaschine war, habe ich die Kürbiswürfel mit dem Kartoffelstampfer zerstampft.

19.10.2013 18:36
Antworten
Liura

Hammer! Geschmacksexplosion!!! Das ist wirklich ein außergewöhnliches Rezept, ich bin ganz aus dem Häuschen. :-) 5 ***** hierfür! Ich habe übrigens den Kürbis mit ca. 1 Liter abgekocht (damit alles bedeckt war) und als er dann weich war hab ich ihn im Topf vergessen und zack hatte der ganze Kürbis sich mit dem restlichen Wasser vollgesogen... hatte schon das Schlimmste befürchtet, aber die Marmelade ist super geworden! :-) Viel Arbeit ist es aber trotzdem. Hat schon mal jemand die Marmelade zubereitet, ohne den Kürbis zu schälen? LG Liura

17.09.2013 10:40
Antworten
Travelamigos

Hallo Liura, das Schälen kann man sich beim Hokkaido m. E. sparen, da die Schale ganz dünn ist und beim Kochen sehr weich wird. LG, Travelamigos

19.10.2013 18:45
Antworten
melatti

hört sich sehr interessant an und ich werde es morgen ausprobieren. Aber heute abend muß ich erst mal meinen 10 l- Eimer Physalis enthüllen (eigene Ernte von selbstgezogenen Pflanzen). Auf keinen Fall aber schäle ich meinen Hokkaido, das ist absolut unnötig.

27.10.2008 19:40
Antworten
beatep

Hallo Melatti, ich freue mich dass dir das Rezept gefällt und ich hoffe euch schmeckt die Marmelade auch so gut :) Liebe Grüße Beate

04.11.2008 15:12
Antworten
Rabea75

Das dauert ja ganz schön lange bis man alles klein geschnitten und vorbereitet hat und dann hinterher das Saubermachen :-( aber der Aufwand hat sich gelohnt: Es ist superlecker geworden und echt keine 0815-Marmelade!!!

18.10.2008 12:58
Antworten
beatep

Hallo Rabea, toll dass euch die Marmelade so gut schmeckt :) Danke für deinen netten Kommentar. LG Beate

04.11.2008 15:13
Antworten
papasarucadas

Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. So wie es aussieht werde ich nämlich eine reiche Ernte haben. Habe in diesen Jahr das erstemal selber Pflanzen gezogen und einen riesen großen Baum auf dem Balkon stehen und im Garten sitzen auch noch welche.

10.09.2007 16:09
Antworten