Zander im Kartoffelmantel auf Fenchelgemüse mit Senfsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.12.2018 355 kcal



Zutaten

für
560 g Fisch (Zander), küchenfertig
2 große Kartoffel(n)
2 Schalotte(n)
1 EL Butter
50 ml Wein, weiß
50 ml Fischfond oder Gemüsebrühe
100 ml Sahne
1 Schuss Wermut, (Noilly Prat)
2 EL Senf
1 Knolle/n Fenchel
1 Zwiebel(n)
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
355
Eiweiß
32,09 g
Fett
17,18 g
Kohlenhydr.
14,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fisch portionieren. Kartoffeln waschen und in Spaghetti drehen oder zu dünnen Stiften schneiden. Den Fisch darin einwickeln, oder mit den Stiften bedecken und in einer Pfanne in Öl goldgelb anbraten und garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gegebenenfalls später im Ofen zu Ende garen.

Schalotten in Würfel schneiden und in der Butter angehen lassen. Mit Weißwein ablöschen und diesen fast verkochen lassen. Fond auffüllen und etwas einkochen lassen. Sahne zufügen und einmal aufkochen lassen. Den Senf unterrühren und mit Noilly Prat und gegebenenfalls Salz abschmecken.

Zwiebel pellen und in Streifen schneiden. Fenchel putzen und in dünne Streifen schneiden. Angedrückte Knoblauchzehe in der Butter angehen lassen. Erst Fenchel dann Zwiebel zufügen und bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Anschließend den Fisch auf dem Fenchel anrichten und die Senfsoße angießen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mamek

So hübsch wir auf den ersten Bild sind meine nicht geworden🙈. Das einwickeln hat ganz gut geklappt, leider sind die Spagetti in der Pfanne etwas von durch gerutscht. Da ich den Eindruck hatte dass sie nicht ganz knusprig werden habe ich die anschließend in Backform noch Mal 10 min gegrillt. Das ging ganz gut. Ich hatte Kabeljau und riesen Garnelen. Da ich viel zu viele Spagetti gemacht habe, habe ich den Rest aufs Blech gelegt mit Öl besprüht und gewürzt. Wie dünne Chips (180°c) Umluft ca.20 min je nach Ofen und gewünschter Bräunung. Ansonsten top Rezept. Das wird es öfter geben⭐⭐⭐⭐⭐

24.04.2021 17:59
Antworten
Ponylinchen

Der beste Mann der Welt hat es sehr gelobt, Kind ebenso...beide waren wegen der Portionsmenge allerdings auch etwas weniger begeistert...daher gab es Salat vorweg und Bananentiramisu hinterher

13.04.2020 20:40
Antworten
Bavaria1954

Geschmacklich brilliant! Leider hatte ich keinen Spaghettischneider für meine Kartoffeln und so war ein Gefummle. Trotzdem, das Rezept hat es locker in die Liste "Koch mich wieder" geschafft

28.03.2019 00:59
Antworten
grummelgnom

Habe erstmal nur den Fenchel und die Senfsoße als Gemüsebeilage gemacht. Ist sehr gut angekommen und wird auf jeden Fall wieder gemacht. Hatten es zu Veggie-Gouda Schnitzel und KaPü. Daumen hoch dafür! Sehr lecker!

28.02.2019 18:15
Antworten
Wawuschel80

Senfsoße kannst du prima vorkochen, wenn du die Kalt stellst ist das gar kein Problem. Den Fenchel würde ich nicht vorher zubereiten, da er dann wahrscheinlich zu weich wird. Ich frage mich bei dem Rezept aber eher, wie man davon satt werden soll. 140 g Fisch und eine viertelte Fenchenknolle ist ja niedlich aber satt geht anders :-)

27.07.2017 13:23
Antworten
Nightice

Es würde mich mal interessieren, wie man Kartoffeln in Spaghetti dreht... :S. Darunter kann ich mir gar nichts vorstellen.

05.04.2007 11:05
Antworten
moni1199

das würde ich auch gerne wissen

05.04.2007 11:23
Antworten
leckerei

Es gibt von LURCH ein Küchengerät, mit dem man aus Kartoffeln, Möhren, Zucchini Spaghetti schneiden kann. Gruß Katrin

05.04.2007 11:47
Antworten
Kantinenkiller

Ich habe einen Julien Spar-Schäler (3.- CHF) verwendet. Kartoffel schälen, köpfen und mit einem Apfelausstecher ein Loch durch die Mitte. Dann Kartoffel oben Schäler unten damit die Spaghetti nicht im Schäler eingeklemmt werden die Spaghetti schneiden. Die ersten paar Spaghetti werden recht kurz bis die Schnittfläche leicht trichterförmig ist. Dann geht es recht flott ich habe bis zu 2m lange Spaghetti geschafft.

08.04.2009 12:19
Antworten
Küchenprinzessin88

Hallo geht auch wunderbar mit Seeteufel, allerdings schneide ich dann Gemüsejulienne , plattiere den Fisch vorher und wickel etwas Julieene hienein und umwickel es dann mit den Kartoffelspagetti, es sind wunderbar frisch auf wenn man es aufschneidet! Sehr lecker! Liebe Grüße Charlotte die Küchenprinzessin

03.04.2007 15:48
Antworten