Crème brûlée


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (147 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.12.2018 217 kcal



Zutaten

für
250 ml Sahne
250 ml Milch
120 g Zucker
1 Vanilleschote(n)
2 Ei(er)
3 Eigelb
Zucker, zum Karamellisieren

Nährwerte pro Portion

kcal
217
Eiweiß
6,65 g
Fett
10,34 g
Kohlenhydr.
24,25 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Sahne, Milch, Zucker und Mark und Schote von der Vanillestange aufkochen.
Eier in einer Schüssel cremig aufschlagen und das heiße Sahne/Milch-Gemisch langsam unter ständigem Rühren zufügen.

In Förmchen füllen und im Wasserbad im Ofen bei 130 - 150 °C ca. 40 Minuten stocken lassen. Anschließend mindestens 4 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Vor dem Servieren mit Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

icecubejo4

Hat alles auf Anhieb geklappt. Hab denn Ofen auf rund 125 Grad gehabt, das Backblech halbvoll mit Wasser auf mittlere Schiene geschoben. Zur Vanilleschote Hab ich noch eine halbe Tonka Bohne hinzugefügt. Hat denn Geschmack noch ein wenig abgerundet.

26.02.2021 08:30
Antworten
lueth95

Ich habe das Rezept am Montag ausprobiert. Sehr einfache Beschreibung. Leider widerspricht das Video der Beschreibung unter dem Rezept. Das ist ein bisschen verwirrend, aber so hat es super geschmeckt.

16.07.2020 21:03
Antworten
Kaui71546

Super Rezept. Gut nachzumachen. Zucker nehm ich generell immer weniger. Das Ergebnis, der Hammer. Top Konsistenz, top Geschmack, einfach mega.

26.04.2020 01:57
Antworten
RGB21

Gutes Rezept, sehr einfach genau was Mann braucht !👍

02.04.2020 12:28
Antworten
jessi150690

Hallo zusammen, ich habe das Rezept gestern zu Weihnachten ausprobiert und was soll ich sagen? Alle waren hochauf begeistert! Ich habe es genau wie beschrieben gemacht und Rohrzucker mit dem Brenner karamellisiert. Danke für das tolle Rezept!

25.12.2019 16:38
Antworten
Melale

Das klingt wirklich lecker, möchte es auch nachkochen aber was macht Mann wenn man keinen Bunsenbrenner daheim hat?

03.04.2007 15:11
Antworten
Chefkoch_Mandy

Hallo Melale! Mann (oder auch Frau) könnte versuchen, die fertige gekühlte Creme noch einmal für ein paar Minuten bei Oberhitze zu karamellisieren. Allerdings hat Carsten Dorhs dies bisher selbst auch noch nicht versucht, da er einen Bunsenbrenner hat... Es ist also ein Versuchstipp, denn die Hitze müsste ausreichen, um den Zucker zu karamellisieren, die Creme aber nicht wieder zu verflüssigen! Vielleicht hat ein User hier eine bessere und vor allem narrensichere Idee - aber wenn nicht, Bunsenbrenner gibt es inzwischen auch speziell für die Küche und sind garnicht sooo teuer... Viele Grüße, Mandy Scheffel / Chefkoch.de

03.04.2007 16:19
Antworten
Melale

Danke, werde es mal im Backofen versuchen und wenn alles fehlschlägt muß doch ein günstiger Bunsenbrenner her :-).

03.04.2007 16:59
Antworten
Dummynr2

Hallo Melale, also im Backofen bei Oberhitze würde ich es nicht versuchen. Ich habe es mal mit Crema Katalana probiert, es hat sich alles wieder verflüssigt. Ein Bunsenbrenner aus dem Baumarkt kostet wirklich nur ein paar Euro. Eventuell klappt es unter dem Backofengrill, aber kräftig anheizen und die Förmchen ziemlich nahe an die Heizschlangen stellen. Andreas

23.04.2007 19:39
Antworten
Bemme81

Du kannst etwas schummeln. Stelle etwas Karamel in der pfanne her, giesse das dann auf Backpapier und lass es auskühlen. Wenn es kalt ist, zerbrich es und gib die Stücke in eine Moulinette oder was ähnliches und mach das Zeug zu Karamelstaub. Du kannst dem Staub jetzt noch wenn du magst etwas Geschmack unterheben zum Bsp Currypulver oder was auch immer. Dann tust du das Pulver auf ein Backblech mit Papier in kleine Kreise/Scheibe verteilen die ein bischen kleiner sind als der Umfang deiner Creme Schale. Je dünner du das Pulver verteilst desto Zarter ist das "Karamelplätzchen". Ab in den Backofen bei 180° bis es wieder flüssig wird. Musst halt wirklich probieren, bis du die richtige Dicke hast. Wenn es zu dick ist Schaschlickspiess reinstecken wenn es frisch und dickflüssig ist, fertig ist ein Lolli. Und die drei Eiweisse, naja ich hab da noch n Rezept für Mandelplätzchen, da braucht man drei Eiweiss. Würde auch supi passen.

27.08.2012 11:46
Antworten