Rührkuchen


Rezept speichern  Speichern

Marmorkuchen, nasser Rührkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 30.03.2007 4672 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
200 g Margarine
300 g Zucker
300 g Mehl
300 g saure Sahne
1 TL Natron
1 EL Kakaopulver
Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
4672
Eiweiß
72,84 g
Fett
243,07 g
Kohlenhydr.
543,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Margarine schaumig schlagen. Nach und nach die Eier zugeben und den Zucker langsam einrieseln lassen. Das Mehl sieben, mit dem Natron mischen und zur Masse zufügen. Die saure Sahne ebenfalls hinzufügen.

Die Hälfte des Teiges in eine gefettete und mit Semmelbrösel ausgestreute Gugelhupfform füllen. Unter die andere Hälfte 1-2 EL (oder mehr - je nach Wunsch) Kakaopulver geben und noch einmal kräftig rühren. Dann den dunklen Teig auf dem hellen verteilen und mit einer Gabel marmorieren.

Den Rührkuchen nun bei 170°C im vorgeheizten Backofen ca. 45 - 60 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen!).

Tipp: Durch die saure Sahne wird der Kuchen nicht so trocken und staubig wie manch anderer. Wer ihn dennoch trockener mag, der sollte etwas mehr Mehl nehmen und die Backzeit evtl. verlängern. Bei mir reichen 45 Minuten aus, dann ist er optimal - so liebt ihn meine Familie.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dissi680

Ich habe das Rezept etwas abgewandelt. Ich habe nur 100 Gramm Mehl und 200 Gramm gemahlene Haselnüsse oder Mandeln (hab ihn schon öfter gebacken) genommen. Suuuuuper fluffig, und lange (ca 5 Tage) saftig. Fünf Sterne!

20.09.2020 20:00
Antworten
Rapsfeld

Geschmacklich gut, Konsistenz na ja.

16.04.2020 07:45
Antworten
nudelmary

Hallo, heraus gekommen ist ein saftiger und leckerer Rührkuchen, vielen Dank für das Rezept und lg von Nudelmary

29.03.2020 13:34
Antworten
wrelss

Hallo. Kann man anstelle saurer Sahne einfach die gleiche Menge an Naturjoghurt benutzen? Danke und LG

15.03.2020 09:13
Antworten
Ingatschka

Hallo! Der Kuchen war saftig und hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für's Rezept! LG, Ingatschka

19.12.2019 11:20
Antworten
mercedes79

Hallo! Gestern ausprobiert und ich fand ihn schon beim zubereiten sehr lecker...nach dem Backen konnte ich nicht widerstehen und habe genascht.....sehr lecker

22.03.2009 11:30
Antworten
fränzle

Hallo! Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Mamorkuchen, aber mit der sauren Sahne wird dieser so richtig saftig und lecker. In die Schokomasse mache ich immer noch etwas klein gehackte Schokolade, dann wird es so richtig schokoladig. LG Fränzle

23.10.2008 12:18
Antworten
kittikatti

Hallo Netty! Möchte nur wisseen, ob Du den Kuchen bei Ober-Unterhitze oder Umluft gebacken hast. LG Kittikatti

14.10.2007 13:02
Antworten
Netty

Ich backe immer mit Umluft. LG Netty

23.10.2008 12:47
Antworten
hremter

kurz und bündig sehr lecker lg heidi

31.03.2007 19:42
Antworten