Basisrezepte
Getränk
Likör
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pfefferminzlikör

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.07.2002



Zutaten

für
4 Zweig/e Pfefferminze, flaschenlang, frisch
4 Blätter Zitronenmelisse
2 Gewürznelke(n)
1 Liter Schnaps (Kornbrand)
250 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten Kalorien pro Portion ca. 3350 kcal
Die frischen Pfefferminzzweige und Zitronenmelisseblättchen abspülen und abtrocknen. Die Pfefferminzzweige mit den Stielen nach oben in eine Flasche stecken.

Zitronenmelisseblättchen und Gewürznelken zugeben und alles mit dem Kornbrand auffüllen.
Die Flasche gut verschließen und den Liköransatz 20 Tage an einem warmen Ort ziehen lassen. Dann die Minzezweige herausnehmen und den Ansatz verkosten.

Ist der Pfefferminzgeschmack intensiv genug, den Ansatz filtrieren. Wird ein intensiverer Geschmack bevorzugt, können noch einmal frische Minzezweige in den Ansatz gegeben werden. Den Ansatz nach einigen Tagen nochmals verkosten.

Den Zucker in 150 Milliliter warmem Wasser gänzlich auflösen. Den gefilterten Liköransatz mit der Zuckerwasserlösung süßen, je nach Geschmack mehr oder weniger der Lösung zugeben.

Den fertigen Likör noch einige Zeit in der Flasche an einem warmen Ort reifen lassen.
Je länger der Pfefferminzlikör lagert, umso harmonischer wird er im Geschmack.

VARIANTE: Den Likör statt mit Pfefferminz mit Fenchelgrün zubereiten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smueller145

ist das normal das der Schnaps nach 20 Tagen leicht bräunlich ist?

23.06.2018 12:03
Antworten
Pralinen_Fee21

Der Likör kommt super an! Und das obwohl wir wirklich den günstigsten Alkohol genommen haben, den es gab. Habe schon mehrere Ansätze gemacht dieses Jahr und immer mal wieder zu unterschiedlichen Zeiten ausgeschenkt. Selbst nach 3 Wochen schmeckt er schon, wobei er wirklich nachreift und dann einfach harmonischer ist. Ich kann dieses Rezept wirklich empfehlen.

09.10.2016 13:03
Antworten
Ostfriesin1

Moin, habe diesen Likör vor 6 Wochen angesetzt; 1x mit Minze, 1x (wie vom Rezept-Einsteller vorgeschlagen) mit Fenchelgrün. SOWAS VON LECKER !!! Auch die Idee mit dem Fenchel ist "wow"!!! Da ich die ganzen Stiele immer schwierig wieder aus den Flaschen bekomme, nehme ich gerne diese 1700ml Gurkengläser, zupfe bei der Minze die Blätter von den Stielen (+ 2) , hier also die Blätter von 6 Stielen á ca. 30cm Länge ab und gebe (bevor ich ein solches Glas verschließe), zwei Schichten Frischhaltefolie auf das Glas, weil ich auch nach 10maligem Auskochen den Essiggeruch nie aus den Deckeln bekomme... (hat jemand einen Tipp???) Dieses Rezept von Sonja ist einfach TOPP !!! Kommt garantiert in diesem Jahr in die "Wichtel-Päckchen". 5 begeisterte ***** Sterne und LG aus HH von Molly

02.09.2016 21:36
Antworten
anedra

Du kannst neue Deckel kaufen. T 89 ist die Größe für die größeren Gurkengläser.

24.08.2018 21:35
Antworten
goggi123

Bin gerade"chefkoch" beigetreten, weil ich ein Likör-Rezept aus Kräutern suchte.--Dieses hier hat`s mir angetan.--Werde aber statt Korn, Wodka nehmen und statt Pfefferminze, marokk. Minze nehmen.(Die ziehe ich auf meinem Balkon).--Bin gespannt, wie der Likör nach 2 Wochen schmeckt! Danke für die vielen Tipps!

17.08.2015 19:19
Antworten
kuechenfee73

Nach einem Pfefferminzlikör-Rezept habe ich schon lange gesucht. Nun endlich bin ich fündig geworden. Das Rezept wird so bald wie möglich ausprobiert. Schreibe später, wie es mir gelungen ist. Liebe Grüße von der Küchenfee.

29.03.2004 00:02
Antworten
Heinz_Hermann

Habe ich diesen Sommer ausprobiert er ist echt super lecker. Mache ich nächsten Sommer wieder. Gruß Heinz_Hermann

29.10.2003 20:08
Antworten
bibibaerlauch

Habe das probiert und muß sagen das einfach Klasse. Ich habe nur etwas weniger Sirup dazugetan. LG bianka

05.10.2003 19:59
Antworten
karaburun

Das Rezept kommt mir gerade für den nächsten Frühling recht, ich habe jedes Jahr unmengen an Spearminze und erst die Zitronenmelisse. Ist mal eine etwas andere Idee die Kräuter zu verarbeiten.

26.09.2003 18:17
Antworten
avola0

Wir haben das Rezept ausprobiert. Schmeckt klasse. In kleine Fläschchen abgefüllt ist es auch ein tolles Geschenk oder Mitbringsel. LG Avola

19.09.2003 05:58
Antworten