Auflauf
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Party
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Enchiladas mit Avocado-Dip

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 119 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.03.2007 750 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
350 g Hackfleisch, gemischt
1 kl. Dose/n Mais
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
Salz und Pfeffer
2 Tomate(n)
150 ml Sauce (Tomaten - Chili - Salsa, scharf)
4 Tortilla(s)
75 g Käse (Cheddar)
100 g Schmand
1 Avocado(s)
1 EL Zitronensaft
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten.

Bohnen und Mais in einem Sieb abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Zum Hackfleisch geben und alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

Tomaten putzen, waschen und vierteln. Kerne entfernen, Fruchtfleisch von 1/2 Tomate in sehr feine Würfel, Rest in grobere Würfel schneiden. Grobe Würfel zum Hackfleisch geben, Salsa zugeben und alles vermengen. Die Soße nochmals pikant abschmecken.

Fladen mit 2/3 der Hackmasse füllen, fest zusammenrollen und quer halbieren. Restliche Hacksoße auf den Boden einer flachen Auflaufform verteilen, Tortillarollen darauflegen. Käse fein reiben, mit Schmand verrühren und als Kleckse auf den Enchiladas verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Minuten überbacken. Inzwischen die Avocado halbieren. Stein entfernen und Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken, Zitronensaft und Tomatenwürfelchen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Dip zu den Enchiladas reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dilarapia

Boa war das lecker!!! Hab die doppelte Menge Schmand genommen (stand in der Printausgabe als Tipp dabei). Mit dem Avocadodip konnte ich nicht viel anfangen, mögen wir alle nicht so. danke für dieses tolle Rezept, wirds auf jeden Fall wieder geben :-)

06.11.2019 20:59
Antworten
mrxxxtrinity

Sehr gut. Wie immer habe ich die Kidney Bohnen gegen Kichererbsen ausgetauscht. Den Avocado-Dip habe ich etwas getunt. Einen Esslöffel Schmand dran und etwas Currypulver. Gibt (komischerweise) den richtigen Kick (habe ich aus einem anderen Rezept).

27.03.2019 17:01
Antworten
Sarjoc92

War sehr lecker, jedoch würde ich das nächste Mal Jalapenõs o.Ä. für die Schärfe rein tun. Danke auf jeden Fall für diese leckere Kombi!

13.04.2018 21:58
Antworten
zusiii

Sehr leckeres Rezept! Ich gebe noch eine kleingewürfelte Paprika und je nach Jahreszeit eigene Chili dazu.

31.07.2017 16:39
Antworten
maikedrei

Super lecker, gibt 5 Sterne! Wir haben eine Tomatensauce genommen und mit Chili und Tabasco nachgewürzt. Meinem Freund war es jedoch nicht scharf genug (für mich war es völlig ausreichend!), sodass er noch extra Tabasco drauf gemacht hat... Typisch Mann! Gerne wieder :-))

26.01.2017 18:40
Antworten
CookingJulie

Hallo Funkelsteinchen, heute habe ich dein Rezept ausprobiert, größtenteils "normal", und für mich eine Vegi- Portion mit Sojahack. Habe mir ziemlich viel Arbeit aufgehalst, denn ich habe alles komplett selbst gemacht, die Tortillas (nach dem Rezept von AWendt), sowie auch die Salsa- Sauce (nach dem Rezept von Fussel5). 150g Salsa waren dabei deutlich zu wenig, habe mindestens die doppelte Menge gebraucht, sonst wären die Enchiladas zu trocken geworden. Die allgemeine Menge fand ich aber völlig ausreichend. Das Ergebnis ist super geworden, es hat klasse geschmeckt, und der Avocado- Dip war der perfekte "Feuer-Stiller"! :-) Das habe ich sicher nicht zum letzten Mal gekocht! Ganz liebe Grüße, Julie

03.03.2008 21:09
Antworten
funkelsteinchen

Hallo Julie, schönen Dank für deinen netten Kommentar!! Freue mich, dass es geschmeckt hat. Auch wir essen die Enchiladas immer wieder gerne, besonders die Kids. Schöne Grüße funkelsteinchen

04.03.2008 08:30
Antworten
Kakadu20

Hallo, ich, bzw meine Tochter, haben die Enchiladas schon etliche male gemacht und die gehoeren mittlerweile zu den Top 10. Das erste mal habe ich mich genau ans Rezept gehalten und es war klasse. Das zweite mal hats meine Tochter gemacht und die Schmandmenge verdoppelt. Und es war noch besser! Vielen Dank fuer das himmlische Rezept.

24.02.2008 09:45
Antworten
funkelsteinchen

Herzlichen Dank, freue mich sehr das es geschmeckt hat. LG funkelsteinchen

27.02.2008 08:48
Antworten
Lionel31

Hallo, ich habe heute das Rezept, leicht modifiziert, ausprobiert. Ich hatte keine Tomaten-Chili-Salsa und habe deshalb statt Salsa und Tomaten eine Dose Tomaten benutzt und dementsprechend mit Paprika, Chili und Sabal Oelek kräftig gewürzt. Auf den Avocado-Dip mussten wir verzichten, weil meine Avocados noch nicht reif genug waren. Daher gab es ein wenig Schmand dazu (gegen die Schärfe). Ich hatte 100g Hackfleisch weniger und so haben wir die Menge zu zweit verputzt. Ich denke, auch mit 100g Hackfleisch mehr und dem Dip ist die Portion für vier sehr knapp bemessen, wenn es nicht Teil eines Menüs ist. Fazit: Super lecker, auch ohne Salsa! Wird es auf jeden Fall wieder geben. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße, Lionel

09.10.2007 19:08
Antworten