Quittenlikör

Quittenlikör

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.07.2002



Zutaten

für
2 ½ Liter Saft, (Quittensaft), kaltgepresst
1 kg Zucker
2 Liter Weingeist
750 ml Wasser, destilliertes
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Quittensaft mit dem Zucker aufkochen. auskühlen lassen. Weingeist und Wasser dazugeben, in Flaschen füllen und einige Monate rasten lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tomasaja

Habe alles so gemacht wie im Rezept angegeben. Nach 1L haben wir probiert und es war uns viel zu stak,also noch wasser nachgegossen.

03.12.2015 07:31
Antworten
tomasaja

Habe das Rezept angefangen, nach 1 Liter 90% Weingeist hat es mir fast die Schuhe ausgezogen. Wieviel % hat Euer Weingeist und verfliegt der starke Alkoholgeschmack noch etwas?

27.11.2015 14:45
Antworten
Sonja

Hallo, wenn du dich genau an die angegebenen Mengen im obigen Rezept hältst und den Ansatz auch einige Monate, mindestens aber 3, reifen lässt, erhältst Du einen Likör mit ca. 34,3 Volumenprozent Alkoholgehalt. 2 Liter 90%iger Alkohol mit 3,25 Liter Flüssigkeit gemischt, ergibt 5,25 Liter Mischung. Davon sind 1800 ml reiner Alkohol. 1% der Flüssigkeitsmenge sind 52,5 ml. 1800 ml : 52,5 ml = 34,28 - falls ich mich nicht verrechnet habe. Also eigentlich doch ein "normaler" Likör. Gruß Sonja

28.11.2015 12:16
Antworten
erikast

Ich habe letztes Jahr Quittenlikör gemacht, mit Korn. Jetzt muss ich festellen, dass er "geliert" hat, was kann ich tun? Nochmals alle Flaschen zusammen in einen Topf und Alkohol dazu?

13.11.2011 15:15
Antworten
Hibiskus25

Hallöchen, kann mir vielleicht jemand sagen wie lange sich Quittensaft hält? Muss ich ihn mit Zucker aufkochen oder reicht das auch so? Und kann ich anstatt rum oder so auch Wodka verwenden? Grüße Hibiskus25

29.09.2007 13:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mein Zierquittenlikör ist fertig. Oberlecker!!!!

10.12.2002 22:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Statt Quitten kann man auch Zierquitten verwenden, die haben noch ein stärkeres Aroma. Auf jeden Fall muß man etwas mehr Zucker verwenden, da Zierquitten etwas saurer sind. Man muß die Früchte auch nicht unbedingt entsaften, es klappt auch gut, sie mit der Gemüseraspel zu zerkleinern und dann im Alkohol einige Wochen liegen lassen.

05.11.2002 23:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mit 5,5 l Likör???? VERSCHENKEN!!!!!! Unsere Freunde freuen sich immer über ein kleines Fläschchen und ruckzuck sind ein paar liter weg.

23.09.2002 21:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Weingeist gibt es in der Apotheke, und es gibt ihn in verschiedenen Stärken um 90%. Man kann aber, statt Weingeist mit Wasser zu mischen, einen normalen klaren Schnaps (Grappa, Weizenkorn usw.) nehmen, wie es in den meisten Likör-Rezepten steht. Der hat dann sowieso ca. 38%. Wenn ich Quitten-Likör herstellen wollte, würde ich überlegen, zerteilte, entkernte Früchte mit Zucker und Alkohol einzulegen und später auszudrücken. Quitten sind ja bekannt saftarm, daher frage ich mich auch, aus wievielen Quitten man 2,5 l Saft presst !? Auch mit einer guten Saftpresse!

16.08.2002 10:05
Antworten
Herta

Dazu ein paar Fragen 1. Wie presst man am besten Quitten? 2. Wieviel % sollte der Weingeist haben? 3.Was macht man mit ca 5,5 L Likör?

03.08.2002 07:36
Antworten