Backen
USA oder Kanada
Schnell
einfach
Kinder
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Chewy Brownies

klassische, klebrig-schokoladige, aber nicht zu süße Brownies

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 243 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.03.2007 380 kcal



Zutaten

für
300 g Schokolade, bittere
200 g Butter
4 Ei(er)
200 g Zucker
Butter-Vanille-Aroma
100 g Mehl
3 EL Kakaopulver
150 g Walnüsse, gehackt

Für den Guss:

50 g Schokolade, bittere
50 g Butter
50 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter einrühren.
Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Eine Rechteckige Form von ca. 15 x 30 cm bzw. 20 x 20 cm fetten.
Den Ofen auf 190°C vorheizen.

Die Eier schaumig schlagen, den Zucker einrieseln lassen und cremig schlagen.
Das Vanillearoma, die Schokoladenmischung, Mehl und Kakao zugeben und alles kurz unterrühren. Zuletzt die Walnüsse unterheben und in die vorbereitete Form füllen.
Im vorgeheizten Ofen etwa 25 min backen, bis die Oberfläche fest, das innere aber noch feucht ist!!! (-> Stäbchen muss noch leicht verklebt herauskommen!)
Mindestens 20 min in der Form auskühlen lassen.

Für das Frosting die Schokolade schmelzen, dann Butter, Puderzucker und Kakao einrühren.
Auf die etwas ausgekühlten Brownies streichen (evtl. vorher aus der Form stürzen).
Entweder gleich in Würfel schneiden und noch warm genießen oder auskühlen lassen und nach Belieben in 16-20 Stücke schneiden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SusiAen

Das ist mittlerweile mein liebstes Brownie Rezept! Ich schmelze die Butter vorher in der Mikrowelle, dann lässt sie sich ganz leicht mit der Schokolade verrühren. Statt Walnüssen nehme ich 1,5 Packungen gesalzene Macadamia.😋 Auf das Frosting habe ich bisher immer verzichtet und es nicht vermisst. Danke für das tolle Rezept!

31.03.2020 12:59
Antworten
ellahaman

Das war mein erster Versuch Brownies komplett alleine, ohne Backmischung, zu backen und ich bin so begeistert! Sie schmecken einfach so toll! Auch mein Mann war hellauf begeistert und ich habe direkt den Auftrag bekommen noch ein Blech zu backen! Ich hab die Nüsse weggelassen und dafür Vanillezucker und ein TL Zimt reingemacht. Hmmm, war das lecker! Danke für das tolle Rezept!!

13.03.2020 09:04
Antworten
sukamakan93

Schnell, lecker und für Schokoholics! Da ich keine Zeit hatte, kam der Guss direkt drauf... kein Problem! Habe nur braunen Zucker verwendet und Bitterschokolade (70% vom R***** S****) und würde den Zucker noch reduzieren... ich mag es nicht ganz so süß aber das Geburtstagskind fand es perfekt 🙂

29.12.2019 13:12
Antworten
mirrencorin

Ein Wort: Gedicht. Traumhafte Brownies. Danke für das Rezept!

27.10.2019 17:03
Antworten
alina1st

Hallo! Ohje, das freut mich für deine Familie - und tut mir Leid für dich ;) Letztendlich mag Brownies ja doch jeder etwas anders. Ich persönlich liebe es, wenn sie einem einen richtigen "Schokoladenschock" verpassen und dabei weniger süß sind. Daher kann ich den meisten gekauften Brownies auch leider nicht viel abgewinnen, denn meist schmecken sie für mich mehr nach Zucker als nach Schokolade. Nach genau dieser Vorliebe habe ich dieses Rezept geschrieben, es ist natürlich sehr schade, dass es deinen Geschmack nicht trifft. Fühle dich frei, die Bitterschokolade durch weniger herbe zu ersetzen oder mehr Zucker zu verwenden - nur den Kakao würd ich nicht reduzieren, der ist für die Farbe zu wichtig ;) LG alina

29.08.2019 18:43
Antworten
LarsMB

Guten Morgen, habe dieses Rezept heute gebacken: mit Pekan- statt Walnüssen und mit Noir Gastronomie + Kakopulver von Valrhona. Yum. Ich fürchte, ich kann mich jetzt nicht mehr bewegen ;-)

28.10.2007 21:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe die Brownies heute für einen Kindergeburtstag gebacken, und ich muss sagen erste Sahne. Konnte eben beim auseinander schneiden einfach nicht wiederstehen. Könnte das ganze Blech alleine futtern ;-). Da ich nicht so auf Nüsse stehe, habe ich sie weggelassen. Das beeinträchtigt den Geschmack überhaupt nicht. Die wird es bei uns auf jeden Fall öfters geben, mindestens 2 mal im Monat. Sind allemal besser als die gekauften. Vielen lieben Dank für das Rezept. Lg Katrin

04.10.2007 14:42
Antworten
heartandsoul

Liebe Alina, hab gestern für einen Spieleabend deine Brownies gemacht. Sie sind wirklich sehr lecker geworden!!! Ich hab 100g der Walnüsse durch Mandeln ausgetauscht (weil die noch so da waren ;) ) und den Guss weggelassen. Vielen Dank für das Rezept! LG heartandsoul

11.08.2007 09:23
Antworten
death-by-chocolate

Huhu!! =) Ich wollte eigentlich nur kurz fragen, ob man bei deinem rezept die walnüsse auch einfach weglassen kann oder ob sich dann die konsistenz des teigs verändert, was aber eigentlich nicht der fall sein dürfte, oder??

23.07.2007 19:34
Antworten
alina1st

Hey du klar kannst du die Walnüsse weglassen, sie geben en Brownies nur dieses typische Nussaroma, muss aber für die Konsistenz natürlich nich sein ;-) lg alina

26.07.2007 22:10
Antworten