Backen
einfach
Resteverwertung
Schnell
Torte
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Toffee Pie

-ohne backen-

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 84 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.03.2007 358 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Keks(e), Butterkekse
50 g Schokolade, bittere
100 g Butter

Für den Belag:

200 g Bonbon(s), (Sahne-Toffees)
100 ml Milch
200 g Schokolade, bittere
100 g Butter
2 EL Kakaopulver
200 ml Sahne
300 ml Sahne
Schokodekor, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine 26-er Springform einfetten und kalt stellen.

Die Butterkekse mit der Schokolade im Mixer fein zermahlen.
Die Butter zerlassen und mit den Schoko-Keks-Bröseln vermengen.
In die vorbereitete Form drücken, dabei einen Rand von ca. 2,5 cm bilden. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Füllung die Toffees grob hacken.
In einem kleinen Topf mit der Milch aufkochen und unter Rühren darin schmelzen lassen. Dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Die Schokolade hacken, in die heiße Karamellmasse geben und rühren, bis sie darin geschmolzen ist. Dann die Butter, den Kakao und die Sahne einrühren.
In eine Rührschüssel umfüllen und im Kühlschrank völlig erkalten lassen.
Danach mit dem Handrührgerät kräftig aufschlagen und auf den vorbereiteten Boden in die Springform geben und glatt streichen. Wieder kalt stellen.

Für das Topping die Sahne aufschlagen und auf die Schokoladenmasse streichen.
Nach Belieben mit Schokolade oder Schokoraspeln garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blondesDornröschen

Hallo alina supertolles Rezept, endlich fand ich etwas um die stets übrig gebliebenen Toffee's aus der Aldi-Zahnplombenziehmischung ;) verwerten zu können! Für den Boden nahm ich mir die Freiheit einen Mürbteig zu backen/verwenden und die Dekosahne obendrauf kam aus der "Spraydose" (weil die auch noch vom Schuleingang meiner Enkelin weg mußte), aber ich muß sagen das der Kuchen und besonders der Belag wirklich der Hammer ist. Hab gerade ein Foto hochgeladen. GLG aus Sachsen, Marion

04.10.2017 23:44
Antworten
PiratJack

Sehr leckerer Kuchen. Ich finde den Kuchen sehr anstrengend zu machen, aber er schmeckt super lecker und macht richtig Satt

24.01.2017 11:22
Antworten
wurstoman

Super lecker! Super ungesund! Da man hier aber nur Ersteres bewertet, ganz klar 5 Sterne!!! :) Vielen Dank! PS: Hinsichtlich Schwierigkeitsgrad: 4,5 Sterne (nahezu idiotensicher) ;)

24.02.2014 21:05
Antworten
Delfina36

Hallo alina, was soll ich sagen: Wieder einmal hat uns deine Tortenkunst begeistert. Das Teil ist der Hit und schmeckt superlecker. Die Creme ist göttlich, der Boden schokoladig, was will man mehr. Danke für das tolle Rezept. LG Delfina

13.05.2013 17:10
Antworten
killerblondie

Die Torte ist jetzt schon der Hammer. Eine Frage hätte ich da noch, wird die Sahne fürs topping gesüßt oder pur geschlagen. Ist ja eigentlich auch ohne schon süß genug, oder? Habe den Kuchen für meine Freundin aus USA zum 29 Geburtstag gemacht, das sahnetopping wollte ich allerdings erst morgen abend drauf machen und dann noch bis 0.00 h kalt stellen. Nur ob ich Zucker dran machen soll, da bin ich unsicher .... LG und danke für ne Antwort Steffi

14.03.2013 20:20
Antworten
Karamella

Hallo Alina, Wahnsinn! Was du mir da wieder angetan hast! Meine Gäste waren schwer beeindruckt und das nicht nur von den Kalorien =)). Lecker und kompromislos schokoladig! LG Kara

09.07.2007 09:03
Antworten
docinho

Hallo, liebe Alina Wie immer, eine Frage, hihi. Die 200ml Sahne kommt in die Füllung, und die 300ml ist für das Topping vorgesehen, oder? Lg, Betti

14.05.2007 00:56
Antworten
alina1st

Hi Betti ja du hast recht, genau so ist das gedacht- alles in genau der Reihenolge. Eigentlich dachte ich, ich hätte es bei der Rezepteingabe auch unterteilt, aber vielleicht hat ein anderer das als unnötig erachtet. lg alina

14.05.2007 19:04
Antworten
vera5585

Dieser Kuchen der der HAMMER!!!! Ober-genial! Diese Creme geht bestimmt auch als Nutella-Ersatz durch! Beim nächsten Mal nehm ich aber ne SPringform. IC hhatte ne Tarte-Keramikform und da ging es nicht so leicht raus... meine Schuld! Vom fertigen Kuchen konnt ich leider kein Bild mehr machen...*rotwerd* Ich hab die Sahne als Tupfen draufgespritzt und die neuen Zebra-Schokoröllchen drüberverteilt. sah hübsch aus! Achja: Ich hatte Karamel-Durchbeisser von Storck genommen und 71 % Ritter sport! ***** von mir

09.05.2007 20:52
Antworten
amaliaxi

Sehr einfach bei der Vorbereitung , trotzdem hat es sehr gut geschmeckt! Wird sicher wiederholt. Vielen Dank fuer das Rezept, Amalia

17.04.2007 17:24
Antworten