Einlagen
Eintopf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Party
Schwein
Suppe
gekocht
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rüdesheimer Asbach Uralt Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 29.03.2007



Zutaten

für
2 Karotte(n)
1 Porreestange(n)
1 EL Pfeffer - Körner, grüne
200 g Speck (Bauchspeck), geräucherter
8 cl Weinbrand (Asbach Uralt)
0,8 Liter Rinderbrühe
2 Äpfel
200 g Sauerrahm
8 Würstchen (Frankfurter)
200 g Schmelzkäse
Salz
Pfeffer
Fett (Pflanzencreme) zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Porree waschen und in Ringe schneiden. Karotte schälen und in Würfel schneiden. Speck in Streifen schneiden. Apfel waschen und in Würfel schneiden.

Speck, Porree, Karotten, Apfel in erhitzter Pflanzencreme anbraten, den grünen Pfeffer und Salz zugeben. Sobald alles leicht Farbe bekommen hat, mit Weinbrand ablöschen und mit Rinderbrühe auffüllen. Das Ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Würstchen und den Schmelzkäse klein schneiden. Eintopf noch mal abschmecken und mit dem Schmelzkäse, Würstchen und Sauerrahm verfeinern.

Als Beilage schmeckt Walnussbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.