Gefüllte Tomaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Domades jemistes

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 03.04.2007



Zutaten

für
8 große Tomate(n)
2 Zwiebel(n), fein gehackte
0,33 Tasse Petersilie, glatte, gehackte
0,33 Tasse Basilikum oder Dill, gehackt
0,33 Tasse Semmelbrösel
1 ½ Tasse/n Reis, gewaschener
3 Kartoffel(n)
etwas Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Tomaten waschen und einen Deckel so abschneiden, dass sich die Tomaten später wieder zuklappen lassen. Das Innere der Tomaten mit einem Löffel entfernen, die Hälfte des Fruchtfleischs und Saftes aufbewahren.

Die ausgehöhlten Tomaten salzen und pfeffern und in eine große Auflaufform legen. Olivenöl, Zwiebeln, Kräuter und Tomatenfruchtfleisch in eine Pfanne geben und köcheln lassen. Den gewaschenen Reis dazugeben und gut durchrühren. Wenn der Reis halb gar ist, die Füllung von Herd nehmen, die Tomaten zu 3/4 damit füllen und etwas Olivenöl drauf geben. Den Deckel zuklappen und mit Semmelbröseln bestreuen. Die Kartoffeln schälen, in dicke Streifen schneiden und zwischen die Tomaten legen. Noch etwas von dem Tomatensaft dazugeben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 – 45 Minuten im Ofen überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ela_Back

Ich versteh die Kartoffeln an dem Gericht auch nicht, aber die Griechen machen das nun mal so, auch bei anderen Gerichten gibt's zu mit Reis gefüllten Paprika oder Kalamari noch Kartoffeln ;-)))

14.06.2011 22:26
Antworten
grotti

ach ja, die kartoffeln sasse ich nächstes mal weg. die versteh ich irgendwie nicht :)

14.06.2011 20:35
Antworten
grotti

höchst lecker! habe maximal 1/2 tasse öl reingekippt. die kartoffeln konnten nicht im Tomatensaft garen, weil er sonst für den reis nicht ausgereicht hätte. an kräutern hab ich petersilie, schnittlauch, kapuzinerkresse, etwas mangold, basilikum und frischen thymian genommen. kann mir das gericht auch mit noch mehr mangold vorstellen. der leicht ölige reis und die geschmacksverstärkenden tomaten machen käse überflüssig (hatte noch überlegt parmesan drüberzuraspeln)

14.06.2011 20:34
Antworten
ullinbg

wenn man die Kartoffeln im Ganzen nimmt werden die natürlich nicht gar und den Reis kann man ja auch vorher fertig kochen :-)

17.06.2012 13:52
Antworten
Ela_Back

Hallo Martina, tut mir Leid, dass das Gericht bei dir nicht gelungen ist. Ich habe das Rezept schon ein paar Mal zubereitet und hatte noch nie mit Probleme, weder mit den Kartoffelscheiben/-stücken, noch mit dem Reis. Grüße Ela

17.08.2007 15:07
Antworten
martina11

ACHTUNG : Finger weg von diesem Rezept. Kartoffeln werden im Tomatensaft auch nicht nach 1,5 Std. weich. Reis gart nicht in der Tomate fertig! Grüße

17.08.2007 14:51
Antworten
Ela_Back

Hallo Amalia, du hast völlig recht, Athina, von der ich das Rezept habe, nahm ungefähr 1 1/2 Tassen Öl. Mir persönlich ist das etwas zuviel, ich nehme weniger, aber die Griechen können von Olivenöl ja nciht geug bekommen ;-))). Das mit dem Feta klingt gut. LG Ela

20.04.2007 05:42
Antworten
amaliaxi

Sehr gutes Rezept. Eigentlich "bishen Oel" heisst bei mir 1,5 Tassen. Aber ich habe dazu noch 250 gr.Feta reingetan. Es hat sehr gut geschmeckt. LG Amalia

19.04.2007 17:56
Antworten