Schlehenlikör


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 28.03.2007



Zutaten

für
500 g Schlehen, vollreife (müssen Frost abgekriegt haben)
1 Liter Rotwein, trocken, fruchtig
3 Gewürznelke(n)
1 Stück(e) Zimt
1 Pck. Vanillezucker
2 Sternanis
1 Liter Wodka oder Korn
300 g Zucker
5 EL Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Schlehen waschen, trocken tupfen und einen kleinen Teil der Früchte mit den Kernen zerstoßen (z. B. per Knoblauchpresse oder Steinmörser). Die Kerne machen das besondere Aroma aus. Die ganzen und zerstoßenen Schlehen knapp mit Wasser bedeckt aufkochen und abkühlen lassen.

Den Rotwein zugeben und eine Woche in einem kühlen, dunklen Raum ziehen lassen.

Die Mischung filtrieren und mit den Gewürzen aufkochen. Zucker und Vanillezucker zugeben und fünf Minuten weiterkochen. Wieder abkühlen lassen.

Zuletzt den Alkohol zugeben und in Flaschen abfüllen. Kühl und dunkel lagern. Der Likör ist sofort trinkfertig und muss nicht mehr "reifen".

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Snorre2017

Habe den Schlehenlikör mit reinem Schlehenmuttersaft (Kerne mit im Saft vorhanden) genauso zubereitet wie ihn Zimtschnecke gepostet hat (war zu spät dran es gab leider keine Schlehen mehr) aber ich muss sagen dass Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen - perfekt geworden dafür volle Punktzahl Genial auch als selbstgemachtes Geschenk für Weihnachten oder Nikolaus

05.12.2020 20:06
Antworten
Küchen-Clarck

Ein sehr gelungenes Rezept. Hat uns sehr gut geschmeckt.

19.06.2020 16:55
Antworten
Zimtschneckle

Danke

20.06.2020 08:09
Antworten
Serienkieler

1A

08.10.2019 21:20
Antworten
Z900

Superlecker. Probiert den Likör mal heiß mit Sahnehaube. Ein Traum.

17.12.2018 14:21
Antworten
Teopolina

Viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiielen Dank für dieses geniale Rezept!!!! Habe sonst immer nur stinknormal angesetzt... Aber diese Variante mit Rotwein ist echt der Burner!! LG Teopolina

15.10.2011 19:21
Antworten
ymja

Hab eine Flasche dieses leckeren Likörs geschenkt bekommen und die Herkunft des Rezeptes hier bei CK erfahren. Einfach superlecker. Werde ich diesen Winter bestimmt nachmachen! LG YMJA

14.12.2009 09:55
Antworten
sannegut

Liebe Zimtschnecke... Dein Likör ist der Hammer. Der Rum macht sich sehr gut in dem Likör... Ich rate jedem der dieses Rezept liest: Unbedingt ausprobieren!!! Kriegst 5 Sterne von mir... Danke für`s Rezept... LG Sanne

04.12.2009 19:38
Antworten
Zimtschneckle

Hallo Sanne, es freut mich sehr, dass der Likör bei dir so gut ankommt. Dieses Jahr gibt es auch wieder viele Schlehen... Viele Grüße, Zimtschneckle

05.12.2009 08:26
Antworten
dosaekoch

Hallo hab Weihnachten 07 die doppelte Portion ausprobiert ,der war fast schneller weck als ich zur Zubereitung brauchte. Einfach super!

09.11.2008 17:04
Antworten