einfach
Salatdressing
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Honig - Knoblauch - Salatsauce mit Balsamicoessig (für herbe, nussige Salate)

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 27.03.2007 90 kcal



Zutaten

für
3 EL Honig, zähflüssiger
1 Zehe/n Knoblauch, frischer
2 EL Öl, nussiges (z.B. Haselnuss, Walnuss, Kürbiskern (!), kein Sesamöl!)
2 EL Balsamico
Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
90
Eiweiß
0,13 g
Fett
3,50 g
Kohlenhydr.
14,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
In den recht zähflüssigen Honig werden die Knoblauchzehen gepresst (mehr oder weniger nach Geschmack). Dann wird der Honig in einem kleinen geeigneten Gefäß kurz (10-15 Sek.) in der Mikrowelle verflüssigt. Hier zieht bereits das Aroma des Knoblauchs in den warmen Honig. Den Honig jetzt mit dem Öl und dem Balsamico mischen. Das Ganze gut schütteln, so dass sich die Zutaten gut verbinden. Am Ende etwas Salz (nach Belieben) und Pfeffer hinzufügen. Wem das Ganze zu sauer schmeckt, fügt noch etwas Honig hinzu - wer es lieber nicht so süß mag, gibt noch Balsamico dazu.

Eignet sich hervorragend für nussige und herbe Salate wie Lollo rosso, Lollo bianco, Radicchio, Rucola, Feldsalat oder alles gemischt.

Tipps: Wir fügen immer einige Gimmicks in diese Salate – in wenig Fett gebratene Speckwürfel, frische in Scheiben geschnittene Champignons, kleine Cocktailtomaten, Croutons oder gehackte Nüsse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, sehr lecker, aber für mich nur mit viel weniger Honig, ansonsten mit Walnussessig ein schnell gemachtes Dressing, was ich so gerne wieder machen werde. LG Hobbykochen

25.07.2017 19:23
Antworten
Bebberle

Hallo Mister2, Ich nahm erst mal nur 2 Esslöffel Blüten-Honig und war darüber auch recht froh, denn mit 3 Esslöffeln hätte es mir doch zu arg nach Honig geschmeckt. Ich gab noch 3 Esslöffel Wasser dazu und dann war's okay. Gewürzt wurde zusätzlich noch mit einer Prise Salz und frisch geriebenem Muskatnuss. Dieses Dressing hat trotzdem sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für's Rezept. Schöne Grüße Bebberle

10.12.2016 20:12
Antworten
Ms-Cooky1

Das Dressing war für meinen Gast leider enttäuschend, da doch einiges an Würze fehlte. Aber, wie ich lesen konnte, schmeckte es ja vielen anderen Usern. Sorry!

29.01.2016 19:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein sehr feines, erfrischendes Dressing. Habe den Honig etwas reduziert ( ist uns sonst zu süß) und als Essig einen Himbeeressig genommen. LG Bianca

17.06.2015 14:55
Antworten
Happiness

Hallo Das Dressing schmeckt sehr gut, auch wenn ich etwas weniger Honig genommen habe, bzw. mehr Essig und Öl (Walnuss) um genug davon zu haben. Ich habe das Dressing zu Eichblattsalat gemacht, auf den ich noch geröstete Walnüsse gestreut habe. Liebe Grüsse Evi

14.06.2015 16:39
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, ich hatte gestern Abend Gäste, denen ich Feldsalat mit Deinem Dressing serviert habe. Alle waren waren begeistert, sogar meinem Mann hat es geschmeckt! Ich habe halb Kürbiskernöl und halb Rapsöl genommen, das Dressing wird es bei uns jetzt öfter geben! Vielen Dank für das Rezept, Janina

31.01.2009 20:03
Antworten
tenacious

Super! Ganz klasse. Habe Walnussöl benutzt, allerdings die doppelte Menge aber nur die Hälfte Honig.

21.12.2008 15:38
Antworten
Minzetta

Hi, habe heute das Dressing ausprobiert und bin begeistert!!! Für Rucola ist das genau richtig. Mit gerösteten Pinienkernen, gehobeltem Parmesan und Cocktailtomaten war der Salat ein Genuss. Allerdings habe ich nur die Hälfte vom Honig genommen. LG Minzetta

16.04.2008 20:18
Antworten
Glücksbärchen

Hallo, uns hat es auch sehr gut geschmeckt, allerdings haben wir beim zweiten Mal auch viel weniger Honig genommen, da es uns viel zu süß war - aber jetzt ist es perfekt. LG Glücksbärchen

29.02.2008 21:47
Antworten
käsespätzle

Hallo, das Rezept ist klasse. Ich habe Walnußöl genommen und wie ich jetzt sehe die falsche Menge Honig. Es waren 3 Tl, die aber mit "kleinem Berg". Zu Feldsalat mit Pinienkernen eine super Sache. Meine Gäste waren voll des Lobes. Ich glaube ich habe ein neues Lieblingsdressing. LG käsespätzle

19.04.2007 16:00
Antworten