Gluten
Lactose
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfellasagne mit Vanillesoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
bei 127 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 27.03.2007 237 kcal



Zutaten

für
Lasagneplatte(n)
6 Äpfel
1.100 ml Milch
2 Pck. Puddingpulver (Vanille)
Zimt
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
237
Eiweiß
6,49 g
Fett
6,57 g
Kohlenhydr.
39,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Äpfel schälen und hobeln oder raspeln. Aus der gesamten Milch, dem Puddingpulver und Zucker einen dünnen Vanillepudding kochen. Etwas davon in eine Auflaufform geben. Dann, bis die Form voll ist, Lasagneplatten, Äpfel, Zucker und Zimt, Pudding, Lasagneplatten, Äpfel usw. einschichten.

Bei 150°C Heißluft ca. 20 Minuten geschlossen (mit Deckel oder Alufolie abgedeckt) und 10 Minuten ohne Abdeckung backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mina-Rose

Mega lecker, wird sicher bald nochmal gemacht. 😁

08.09.2017 13:03
Antworten
AwesomeAR

Sehr lecker, konnte drei Schichten machen

30.10.2016 13:10
Antworten
Tina67

Sensationell! Uns hat es sehr gut geschmeckt, diese Apfellasagne gibt es sicherlich wieder. Ich hatte selbstgemachte Lasagneplatten genommen und musste deshalb den Pudding etwas dicker als im Rezept angegeben zubereiten (nach dem Tütenaufdruck), die Äpfel hatte ich grob geraffelt und ich habe an Zimt nicht gespart. Kleine Abwandlung: Ich habe zwei Scheiben Toast gerieben und mit Zimtzucker vermischt und das dann oben auf den Auflauf gestreut und mit etwas Sahne begossen. So hatten wir eine nette süße Knusperkruste. Volle 5 Sterne für dieses süße Schätzchen! :-)

31.05.2016 22:15
Antworten
jajujö

Hallo, wir haben die Apfel-Lasagne heute auch ausprobiert. 30 min. Garzeit ist definitiv zu kurz. Insgesamt muss ich sagen, dass es uns (5Personen) nicht sonderlich umgehauen hat. Es gibt schmackhaftere süsse Varianten von Äpfeln, Vanillesoße und einer Getreidekomponente. Deshalb wird das Rezept nicht in mein Kochbuch wandern. Tut mir leid. Gruß jajujö

29.09.2015 14:17
Antworten
Coopermama

Und dann noch Streusel oben drauf, das geht richtig ab ;-))

17.01.2014 16:19
Antworten
morgaine0767

als Nachspeise kann ich mich mit den 6 Personen anfreunden, als Hauptspeise wohl eher 4. Ansonsten, fast so lecker wie der klassische Apfelstrudel, nur schneller. morgaine

18.10.2007 18:49
Antworten
alexandradugas

Das hört sich ja lecker an. Ist das so ähnlich wie ein Apfelstrudel? Gruß Alex

16.10.2007 08:51
Antworten
Eisibär

Hallo Alex, so ungefähr. Halt nur einfacher, weil man die Nudeln nur reinlegen muss. LG Eisibär

16.10.2007 11:22
Antworten
Fanca

Hallo, ich habe eine Frage zu dem Rezept: Isst man die Lasagne dann kalt oder warm? LG Fanca

14.10.2007 19:28
Antworten
Eisibär

Hallo Fanca, die Lasagne isst man warm. LG Eisibär

15.10.2007 18:05
Antworten