Rindersteak mit Orangen - Wacholder - Sauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 27.03.2007



Zutaten

für
4 Steak(s) vom Rind (z.B. Lende oder Filet)
2 Orange(n), unbehandelt
2 EL Wacholderbeere(n)
4 EL Öl
250 ml Sahne
1 Msp. Senf
Salz und Pfeffer
evtl. Sherry, trocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Wacholderbeeren grob mörsern und in einer Pfanne ohne Fett einige Minuten leicht rösten, dann nochmals mörsern. Aus Öl, der Hälfte der Wacholderbeeren, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Senf eine Beize rühren. Das Fleisch mindestens 1 Stunde darin marinieren, ab und zu vorsichtig wenden.

Fleisch zusammen mit der Beize braten. Ich mag es gern durchgebraten, dazu die erste Seite ca. 4 Minuten, die zweite Seite 2 Minuten lang scharf anbraten. Das Fleisch in Alufolie wickeln und im Backofen bei 90°C ruhen lassen.

Bratrückstand mit dem Saft der Orangen, etwas abgeriebener Orangenschale und den übrigen Wacholderbeeren ablöschen. Sahne angießen und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas trockenem Sherry abschmecken.

Das Fleisch anrichten, den in der Folie entstandenen Fleischsaft unter die Sauce rühren. Dazu Duftreis, Salat und/oder Gemüse nach Belieben oder auch Tagliatelle, Spätzle u.a. servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, könnte ich 10 Sterne vergeben, würde ich diese geben ! Gigantisch! LG schinkenröllchen13

14.03.2020 22:10
Antworten
garten-gerd

Hallo, Matthias ! Deine Sauce gab´s bei mir heute zu einem Rumpsteak, und sie hat sehr gut dazu geschmeckt. Hab´ alles genau nach Rezept zubereitet, wobei der Sherry natürlich auch nicht fehlen durfte. Und das Ergebnis war dann auch wirklich lecker. Vielen Dank und einen lieben Gruß, Gerd

24.03.2015 21:32
Antworten
Mischken

Hallo, Heute wurde das Rezept nachgekocht .Anstatt Sherry wurde allerdings Granatapfelsitub benutzt und etwas Zucker zu gegeben. Nach obigen Bewertungen war ich lieber etwas vorsichtig mit den Wacholderbeeren. Habe nicht soviel genommen und auch nicht angeröstet. Aber es war sehr lecker. Und beim nächsten Mal kommen mehr Wacholderbeeren rein. vielen Dank für das leckere Rezept! Foto wird geladen. LG Mischken

29.04.2014 20:56
Antworten
pasiflora

Hallo, ich fand es eine tolle Rezeptidee - mal was anderes. Und ich glaube das mit den Wacholderbeeren ist totale Geschmacksache. Da ich ueberhaupt nicht auf bitteren Geschmack stehe, war es fuer mich einfach nicht das richtige Rezept. LG Pasi

06.05.2012 02:23
Antworten
Hias2000

Hallo cook4two, das tut mir wirklich sehr leid, daß Euch das Essen nicht geschmeckt hat. In der Tat muß man natürlich Wacholder sehr gerne mögen bei der großen Menge, ansonsten hängt es von der Menge der Orangenschale (und da wiederum von der verwendeten Orangensorte) ab, etwas zu viel kann natürlich einen bitteren Geschmack hineinbringen. Wir haben die Sauce immer als eine sehr ausgewogene Mischung aus Süß (Sahne, Orangensaft), Säuerlich (Orangensaft, Sherry) und dem Harzigen der Wacholderbeeren empfunden. Herzlich - Hias

18.01.2010 22:53
Antworten
cook4two

Vielen Dank für das Rezept, doch leider hat uns das Ergebnis NICHT geschmeckt. Ich hielt mich bei den Zutaten und Arbeitsschritten streng an obiges Rezept und gab zum Abrunden etwas trockenen Sherry hinzu. Im Ergebnis schmeckte sie aber zu sauer und zu bitter. Ob's am Orangenabrieb oder an der recht großen Menge Wacholderbeeren mit ihrem harzigen Geschmack lag, kann ich nicht sagen.

18.01.2010 21:17
Antworten
Quest

Diese Sauce ist ein Träumchen! Paßt perfekt zum Rindersteak. 5 Sterne von mir Grüße Quest

11.01.2009 10:34
Antworten
Goldmannpark

Bin am Wochenende, auf der Suche nach einer schnellen Sauce für unser Steak, auf dein Rezept gestoßen. Wurde sofort umgesetzt und für lecker befunden! Danke für den Tip! LG Karina

26.03.2008 12:40
Antworten