Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Paprikaschoten à la Fischmarkt

Durchschnittliche Bewertung: 3.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.03.2007



Zutaten

für
5 Paprikaschote(n), rote
2 große Zwiebel(n)
3 EL Öl (Keimöl)
500 ml Gemüsebrühe
4 EL Tomatenmark
300 g Fisch (Seelachsfilet)
1 Zitrone(n)
1 Brötchen
1 Bund Schnittlauch und etwas Dill
2 Tomate(n)
Salz und Pfeffer
2 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Fischfilet waschen, trockentupfen, mit dem Saft der Zitrone beträufeln und salzen. In Keimöl ca. 2 Minuten von jeder Seite braten, aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Paprikaschoten waschen, trockentupfen und bei 4 Schoten entweder den Deckel abschneiden und aushöhlen oder nur den Strunk entfernen und dann von oben aushöhlen. 1 Schote fein würfeln. Tomaten und Zwiebeln ebenfalls fein würfeln.

Das Keimöl erhitzen und die die Hälfte der Zwiebeln glasig anbraten. Brühe dazugeben, nach Geschmack würzen und aufkochen. Tomaten und das Tomatenmark zufügen und 5 Minuten köcheln lassen.

Den Fisch mit einer Gabel fein zerteilen und mit dem eingeweichten Brötchen gut vermengen. Paprikawürfel, Kräuter und die restlichen Zwiebeln unter die Füllung mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaschoten mit der Fisch-Brötchen-Masse füllen und die Deckel darauf setzen.

2 EL Mehl in einem Becher mit etwas Wasser glattrühren, in die Sauce rühren und köcheln lassen, bis diese etwas angedickt ist. Die gefüllten Schoten in eine gefettete Auflaufform geben und mit der Sauce angießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 40 Minuten garen lassen. Evtl. in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ases

Mit leichten Zweifeln wegen des vorhergehenden Kommentars haben wir das Rezept probiert und es hat sich wirklich gelohnt. Die Konstistenz ist sicherlich weicher als bei den üblichen Füllungen mit Hackfleisch oder Reis, durch die Paprikastücke hat das Ganze dann aber doch noch etwas Struktur. Da uns der Geschmack gerösteter Paprika besonders schmeckt, haben wir die Schoten zunächst von allen Seiten angebraten, aus der Pfanne genommen und dann die Sauce gekocht. Die war dann wirklich der Hammer. Unter das Tomatenmark haben wir lediglich ein wenig ungarische (scharfe) Paprikapaste gemogelt, um die Schärfe einzustellen. Durch das Anbraten der Paprika haben dann auch 30 min im Ofen gereicht. Ich bin mir sicher, dieses Rezept wird wieder gekocht werden! Danke Ases

17.03.2015 17:40
Antworten
Angelika_59

Wir haben gerade das Rezept ausprobiert und ich kann leider nicht behaupten, dass die Brötchen-Fisch-Masse gut geschmeckt hat. Das eingeweichte Brötchen war so eklig im Mund. Wir haben 2 Paprika so wie hier im Rezept zubereitet und bei 2 Paprika anstatt dem Brötchen, Reis genommen, ansonsten alles gleich gelassen. Die Füllung mit dem Reis war eindeutig besser. Die Tomatensoße war jedoch sooo lecker und die Idee mit dem Brötchen- Fisch ist eben auch so gut, dass wir es noch einmal probieren werden. Jedoch ohne eingeweichtes Brötchen, denn das hat sich so eklig schmierig im Mund angefühlt. Wir werden das Brötchen wie einen Semmelkloß verarbeiten und sogar ein Ei mit hinein geben. Den Rest so wie im Rezept vorgeschrieben, und wenn es wieder nicht schmeckt, dann bleibt es beim Reis, denn die Idee, Paprika einmal anders zu füllen, finde ich top.

27.04.2013 20:11
Antworten
Peggy29

Na ich vermute mal, das macht man des Geschmackes wegen - von wegen Röstaromen ;). Wenn man aber gern gedünsteten Fisch ist, geht es sich auch so, wie du es denkst. Ich werde das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren (mit gebratenem Fisch). Ist bestimmt auch figurfreundlicher als herkömmliche Paprikaschoten.

25.04.2013 11:58
Antworten
Schmaddi

Ja, es geht auch ohne Braten. Habe den Fisch auch schon mal vorher mit einem Stabmixer püriert und dann mit den anderen Zutaten vermengt. Das schmeckt auch. Die Garzeit von 40 Minuten reicht um den Fisch durchzugaren, auch wenn er in rohen Stücken dazugegeben wird.

25.04.2013 11:56
Antworten
DanySahne344

Hallo, mit dem Fisch ist es mal eine Alternative zum sonst üblichen Hackfleisch. Ist es aber nötig den Fisch vorher zu braten, wenn er ohnehin 40 Min. im Ofen ist ? Habe das Rezept noch nicht ausprobiert aber denke das es auch ohne vorher braten geht oder ? Man müsste den Fisch dann eben in kleine Würfel schneiden nehme ich an.

25.04.2013 11:42
Antworten
fischerlooft

Hallo Schmaddi, vielen Dank für das schöne Rezept. Ideal um in einer Kochgemeinschaft wie bei uns etwas Schmackhaftes zu kochen. Beim nächsten Mal werden wir allerdings für die Füllung keinen weiteren Paprika mehr verwenden. Das war dann doch etwas zuviel des Guten. Herzlichen Gruß fischerlooft

25.04.2009 12:26
Antworten