Lammrücken, mariniert


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 26.03.2007



Zutaten

für
150 g Zwiebel(n)
50 g Butter
4 EL Olivenöl
3 Zweig/e Thymian
50 g Semmelbrösel
35 g Haselnüsse, gehackte
2 EL Petersilie, gehackte glatte
Salz und Pfeffer
4 Port. Lammfilet(s) à 200 g
2 EL Balsamico
125 ml Marsala oder Sherry (medium)
200 ml Geflügelbrühe, Saucenbinder für dunkle Saucen

Für die Marinade:

200 ml Olivenöl
3 Knoblauchzehe(n)
6 Zweig/e Thymian
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 25 Minuten
Olivenöl mit reichlich Knoblauch und Thymian mischen. Darin das Fleisch gut bedeckt mindestens 1 Tag besser 2-3 Tage einlegen.

Zwiebeln fein würfeln. In 20 g Butter und 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze hellbraun braten. Thymianblättchen abzupfen, grob hacken, dazugeben und kurz mitbraten.

Zwiebeln in einer Schüssel abkühlen lassen. Restliche Butter, Semmelbrösel, Haselnüsse und Petersilie untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lammrückenfilets salzen und pfeffern. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und
das Fleisch bei starker Hitze von jeder Seite scharf anbraten. Fleisch in eine ofenfeste Form legen. Die Bröselmischung darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad (Umluft 190 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10-12 Min. goldbraun backen (ich nehme hier nur den Grill für 3- 5 Minuten, Kruste muss kross werden!).

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen, Balsamico und Marsala angießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Brühe zugießen, aufkochen lassen und mit Saucenbinder andicken, salzen und pfeffern. Fleisch kurz ruhen lassen und mit der Sauce servieren.

Dazu passen frische grüne Bohnen und Ofenkartoffeln mit Rosmarin und Thymian.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

die Haselnüsse habe ich weggelassen (Allergie). Zu den Filets gab es eine Folienkartoffel mit Quark. Megalecker!

07.06.2021 10:18
Antworten