Braten
Dips
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Saucen
Sommer
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gertis Putenbraten mit Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.03.2007



Zutaten

für
800 g Putenbrust
Salz und Pfeffer
5 EL Öl, mit Basilikum aromatisiert
2 EL Zitronensaft
200 ml Brühe
500 g Kirschtomate(n)
1 EL Zucker
1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Kapern
½ TL Sambal Oelek

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min. Kalorien pro Portion ca. 400 kcal
Den Backofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Die Putenbrust kalt abbrausen, mit Küchenpapier gut trockentupfen und rundherum mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben. In einem Bräter in 2 EL Öl rundherum anbraten, dann mit dem Zitronensaft beträufeln und im Bräter im vorgeheizten Ofen ca. 40 Min. weiterbraten. Zwischendurch 100 ml Brühe angießen. Die Tomaten waschen, nach ca. 30 Min. zum Fleisch geben und mit Zucker bestreuen.

Petersilie abbrausen, Blätter abzupfen. Knoblauch abziehen, mit Petersilie, 100 ml Brühe, 3 EL Öl, Kapern und Sambal Oelek fein pürieren. Mit etwas Pfeffer würzen.

Braten aufschneiden, mit den Tomaten und der Petersilie-Kapern-Sauce anrichten, nach Wunsch mit Kräutern garnieren.

Extra-Tipp: Das Fleisch bleibt schön saftig, wenn es vor dem Anschneiden für ca. 10 Min. in Alufolie gewickelt wird und ruht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knobichili

Hier sind 5* absolut angebracht, da es geschmacklich und zeitlich alles perfekt passt. Für Knobi-Fans: habe das Fleisch zusätzlich mit kleinen Knoblauchstückchen gespickt...und die Petersiliensauce kam die letzten 20 Min. mit in den Backofen. Könnte mir die Sauce zu dieser Jahreszeit auch gut mit frischem Bärlauch vorstellen, werde es auf jeden Fall noch ausprobieren. Danke für dieses tolle Rezept sagt die knobichili

13.04.2009 13:03
Antworten
candyman161

Das Rezept ist ein Knüller!!! Für die die es interessiert, ich habe als Beilage Gnocchi's dazu gemacht und das war wirklich super, den Knoblauch in der grünen Sauce hab ich weggelassen wegen der Verträglichkeit, aber das ist ja Geschmackssache... Es ist, wie auch immer, auf jeden Fall megalecker ihr müßt es unbedingt ausprobieren!!! Viel Spaß candyman

16.12.2008 20:48
Antworten
Schlaxx

Sehr lecker, vor allem die Kapern-Petersilien-Soße. Ich hab davon auch gleich die doppelte Menge gemacht.

27.08.2008 18:13
Antworten
obermolly

Als Beilage kann man je nach Geschmack fast alles verwenden, wir essen in der Regel Reis dazu. Gruss Gerti

26.08.2008 21:22
Antworten
friedelundmanu

Und was kommt als Beilage dazu? Reis, Nudel, Kartoffeln?

26.08.2008 13:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

klar back und brat mal hühnerbrüste 35 bis 40 minuten.schön saftig

25.08.2008 15:54
Antworten
peku2002

Hallo Hab es heute gemacht. Alles sehr lecker, sehr einfach zu machen. Da ich keine Putenbrust bekommen habe, habe ich Hünerbrust genommen. Da kann man dann aber 5-10 Minuten Garzeit abziehen. Super Rezept Dank an Obermolly Gruss vom peku

24.08.2008 12:23
Antworten
xxseytanxx

Ich würde dann Oberkeule vorschlagen, ist auch öfter im Angebot!!

23.08.2008 21:33
Antworten
estel0815

hallo,putenbrust ist mir zu teuer,gehen auch keulen,sind ja öfter im angebot.lg estel

23.08.2008 12:08
Antworten