Erdbeer - Grand Marnier - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

75 Min. pfiffig 26.03.2007



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

4 Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
75 g Speisestärke
75 g Mehl
1 EL Kakaopulver
2 TL, gestr. Backpulver
2 EL Grand Marnier

Für die Füllung:

800 g Sahne
200 g Schokolade (Vollmilch)
3 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Gelatine, gemahlene
500 g Erdbeeren
n. B. Schokoladenraspel, grobe
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Am Vortag - mindestens aber 5 Stunden vor Zubereitung - die Schokolade und 400 g Sahne in einen Topf geben und darin schmelzen lassen. Die Sahne darf dabei nicht kochen. Über Nacht - mindestens aber 5 Stunden - im Kühlschrank auskühlen lassen.

Für den Biskuit Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelb mit heißem Wasser und Zucker cremig aufschlagen (ca. 6-8 Minuten, das Volumen muss sich fast verdoppelt haben und die Masse muss cremig und weißlich gelb sein). Eischnee auf die Eigelb-Creme geben. Stärke, Mehl, Backpulver, Kakaopulver auf die Eiermasse sieben und unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 35 Minuten backen (evtl. nach der Hälfte der Zeit abdecken). Im abgeschalteten Ofen weitere 10 Minuten ruhen bzw. kühlen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen und aus der Form lösen. Das Backpapier abziehen und vollständig auskühlen lassen.

Den Boden waagerecht in drei Teile teilen.

Die Schokoladen-Sahne aus dem Kühlschrank holen und steif schlagen. Die gemahlene Gelatine unterrühren. Erdbeeren waschen, trocknen und vierteln. Bis auf 4 große (dann vierteln) oder 16 kleine zum Verzieren unter die Schokosahne heben.

Den untersten Tortenboden mit Grand-Marnier bestreichen (die Menge hängt vom Geschmack ab. Nehmt aber nicht zu viel, sonst überdeckt das Orangenaroma des Likörs das eigentliche Kuchenaroma von Schokolade und Erdbeeren).
Für die alkoholfreie Variante kann man auch auf den Likör verzichten oder ein wenig Orangensaft auf den Boden träufeln.

Die Hälfte der Creme auf den untersten Boden setzen.

Den zweiten Boden darauf legen, ebenfalls mit Grand-Marnier beträufeln und die restliche Schokolade-Erdbeer-Creme darauf streichen. Darüber den dritten Boden legen.

Nun die letzten 400 g Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif steif schlagen. 2 EL Grand-Marnier unterrühren.

Den obersten Boden mit der Hälfte der Sahne bestreichen. Mit einem Teil der restlichen Sahne den Tortenrand bestreichen. Die Torte mit 16 Sahnetupfen verzieren. In die Mitte der Torte grobe Schokoladenraspel streuen. Auf jeden Sahnetupfen ein Erdbeerviertel bzw. eine kleine Erdbeere legen.

Tipp: Die Erdbeeren habe ich vorher mit klaren Tortenguss und einem Pinsel dünn überzogen. So glänzen die Erdbeeren schön und außerdem halten sie etwas länger.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ela_Back

Hallo ManuGro, es freut mich, dass euch die Torte geschmeckt hat und ich bin gespannt auf die Fotos. LG Ela

30.04.2012 06:29
Antworten
ManuGro

Hallo Ela, bei uns gab es am WE diese tolle Torte. Ich habe für die Schokosahne 4 Blätter Gelatine genommen. Sonst alles nach Rezept. Ein sehr leckeres Tortenrezept. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

29.04.2012 19:57
Antworten
Ela_Back

Hallo Nane, ganz wichtig ist, dass die Springform nicht eingefettet ist, sonst kann der Biskuit nicht "hochklettern", sondern rutscht am eingefetteten Rand ab. So bekomme ich eigentlich fast immer einen schön ebenmäßigen Boden hin. Bei dennoch auftretenden kleineren Buckeln hilft es, den Boden umgekehrt auf einem Kuchengitter abkühlen zu lassen. Außerdem kann man Unebenheiten auch durch die Sahneverkleidung ausgleichen, das sieht man auch auf einem meiner Fotos (das Stückchen der Minitorte). Liebe Grüße Ela

01.04.2008 18:03
Antworten
NaneS

hallihallo !! ich hätte da mal eine Frage !! Wie bekommt man den Tortenboden so ebenmäßig ?? Meiner steigt beim Backen immer in der MItte höher als an den Seiten !! Dem entsprechend bekomme ich den Kuchen auch nicht so wunderschön hin wie auf den Fotos !!! Muss ich da irgendetwas bei dem Einfetten der Form (ob man das überhaupt machen muss) beachten !! Bitte um Antwort !! wWäre suuppperrr lieb :-*

01.04.2008 12:20
Antworten
Ela_Back

Hallo, mir ist ein Übernahmefehler der Redaktion im Rezept aufgefallen. Es handelt sich nicht um gemahlene Gelatine, sondern um Sofortgelatine, die je nach Anbieter auch Instantgelatine oder Gelatine-Fix heißt. Besonderheit ist, dass sie nicht aufgelöst werden muss. Alternativ kann natürlich auch Blatt-Gelatine (6 Blätter) oder Sahnesteif (3 Päckchen) verarbeitet werden. Ich fand es aber mit der Sofortgelatine vom Ergebnis und der Verarbeitung her am besten. Liebe Grüße Ela

11.05.2007 11:52
Antworten
hexe72

Jaja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-) aber danke für die Antwort! Grüße, Alex

03.05.2007 17:50
Antworten
Ela_Back

Hallo Alex, nur die Hälfte der insgesamt benötigten Sahne wird zu Schoko-Sahne, steht auch so im Rezept, nur 400 g von insgesamt 800 g. Und nur unter die Schokosahne werden die geviertelten Erdbeeren gegeben. Da die Schokosahne so also "nur" die Füllung für die Torte ist, treten die von dir vermuteten Schwierigkeiten mit überstehenden Erdbeervierteln am Rand nicht ein. Verkleidet wird die Torte rund herum mit den restlichen 400 g Sahne. Die Torte ist also von außen wirklichweiß und birgt im Inneren ihr schokoladiges Geheimnis. Ich hoffe, ich konnte somit deine Fragen beantworten. Grüße Ela

03.05.2007 10:22
Antworten
hexe72

Das Rezept hört sich so weit gut an, aber die Erdbeeren sollen geviertelt in die Schokosahne gerührt werden? Wie verstreicht man sie denn dann am Rand oder oben? Oder wird soll ein Teil der Sahne abgezweigt werden? Mich irritiert auch das Foto ein bißchen, warum ist die Sahne auf dem Foto weiß, wenn es doch Schokosahne ist? Ich werd's trotzdem mal ausprobieren und mich überraschen lassen. Grüße, Alex

02.05.2007 17:46
Antworten