Bewertung
(181) Ø4,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
181 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.03.2007
gespeichert: 4.006 (9)*
gedruckt: 43.210 (154)*
verschickt: 282 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.08.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Brezel(n) oder Laugenstangen
Ei(er)
1/4 Liter Milch
  Muskat, frisch gerieben
1 EL Petersilie, frisch gehackte
1/2  Zwiebel(n), in Würfel geschnitten, in Butter farblos gedünstet
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Salz von den Laugenbrezen oder -stangen entfernen. Brezen oder Stangen klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Eier in die Milch geben und mit dem Stabmixer oder Schneebesen verquirlen. Mit Muskatnuss würzen. Eiermilch über die Brezen geben, Petersilie und Zwiebel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, 20 Minuten ziehen lassen.

Einen Bogen Alufolie ausbreiten, (matte Seite nach unten) darauf einen Bogen Frischhaltefolie legen und die Knödelmasse längs darauf verteilen. Die Masse zuerst in die Frischhaltefolie wickeln, dann die Alufolie wie eine Wurst zusammenrollen. Enden fest zusammendrehen. Die Brezenknödel in fast kochendem Wasser etwa 20 Minuten ziehen lassen. Knödel auswickeln und in ca. 1,5 cm Scheiben aufschneiden. Das macht man am besten mit einem Zwirnfaden (eine Schlinge um den Knödel legen und die Enden auseinanderziehen) oder mit einem elektrischen Messer.