Eintopf
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Resteverwertung
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hähncheneintopf à la Eddie

mediterran, Trennkost

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 41 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 26.03.2007



Zutaten

für
1 Hähnchenbrustfilet(s)
1 Paprikaschote(n)
1 kleine Zucchini
1 Kohlrabi
3 Tomate(n)
1 Zwiebel(n), rot
1 Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n), rot
1 Glas Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe
400 g Tomate(n), passiert
2 EL Tomatenmark
1 Möhre(n)
1 EL Paprikapulver
2 Tomate(n), getrocknet
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Petersilie, frisch
Kräuter der Provence
evtl. Paprika-Würzpaste

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Olivenöl erhitzen. Die klein geschnittenen Zwiebeln, Knoblauch, Chilischoten und getrocknete Tomaten darin andünsten. Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden und zugeben. Ebenfalls andünsten.

Klein geschnittenes Gemüse (Kohlrabi, Möhre und Zucchini) hineingeben und alles ca. 5 Minuten mitdünsten. Tomatenmark untermengen, dann alles großzügig mit Paprikapulver bestäuben und nochmals gut durchrühren. Mit der Brühe ablöschen und die passierten Tomaten dazugeben. Aufkochen lassen, Paprikastücke und Tomatenachtel hinzugeben. Nach Bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzugeben.

Alles im geschlossenen Kochtopf ca. 20 Minuten leise köcheln lassen. Am Ende der Garzeit nach Belieben würzen (ich gebe noch einen großzügigen Löffel scharfe Paprikapaste - Erös Pista - hinzu). Kräuter der Provence und reichlich frische Petersilie zufügen.

Dazu Beilagen, wie Reis, Baguette, Gnocchi oder Kartoffeln servieren. Schmeckt aber auch ohne Beilagen als Suppe (Trennkostgericht) sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

71Karina

Schmeckt super. Statt Zucchini nahm ich Paprika. Dazu gab es Reis.

13.05.2018 15:12
Antworten
Christine-v-Storch

Ausprobiert: aber leider durch die "Wintertomaten" sehr säuerlich... Ansonsten ganz gut, das Gericht bekommt 2 Chance im Sommer, wenn die Tomaten so richtig nach Sonne schmecken...

12.02.2018 19:51
Antworten
MarvinsMama

Sehr lecker Gibt's bestimmt nochmal

12.04.2017 20:34
Antworten
gasofen

Lecker, lecker, lecker! Bei mir gab es Maccaroni dazu.

22.08.2016 19:27
Antworten
gasofen

Habe jetzt alles im Topf. Die Menge sieht eher danach aus, dass mind. 4 Personen satt werden konnte. Glaube mein Essen ist für die nächsten Tage sicher

21.08.2016 17:36
Antworten
PettyHa

Hallo eddie0699, super leckeres Gericht, das bei allen Familienmitgliedern Anklang fand! Ich hatte zwar keine Kohlrabi (gibt es z. Zt. nicht), aber das tat dem Geschmack sicher keinen Abbruch. Danke für's Rezept und Liebe Grüße PettyHa

27.05.2009 14:49
Antworten
angelika1m

Hallo eddie0699, bis auf die rote Zwiebel und die frischen Chilischoten ( ersatzweise Flocken ) habe ich alles nach Anweisung reingeschnippelt und da wir es als Ragout essen wollten, Reis dazu serviert. Schmeckt einfach lecker, gerade durch die Kräuter und die angenehme Schärfe. LG, Angelika

22.03.2009 18:05
Antworten
cookwithjane

WONDERFUL... Allerdings habe ich es noch schärfer gemacht, ich mag es, wenn es ein bißchen brennt...hmmm Und vor allem so leicht :-) thanks Jane

14.11.2008 13:09
Antworten
Janeee

Seeeehr lecker. Eine schöne und angenehme Schärfe. Das Rezept ist auch ohne Kohlenhydrate und obwohl ich die doppelte Menge gekocht und über 2 Tage auch verspeist habe, habe ich kein Gramm zugenommen. :-) Das Rezept ist gold wert ;-) Lieben Gruß Jane

23.09.2008 11:51
Antworten
richter_anja

Ich glückliche, hatte fast alle Zutaten im Haus. Musste jedoch anstatt Chilischoten Chiliflocken nehmen und eine milde Paprikapaste. Meine Nachbarin konnte ich auch noch mit einer Kostprobe beglücken. Zum Nachkochen zu empfehlen. Gruß Anja

18.09.2007 13:56
Antworten