Bewertung
(20) Ø4,05
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
20 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.03.2007
gespeichert: 324 (2)*
gedruckt: 2.310 (32)*
verschickt: 39 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2002
7.245 Beiträge (ø1,16/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Blumenkohl (fertig geputzte Röschen gewogen)
100 g Linsen, rote
Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
2 EL Öl zum Dünsten
1/2 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
1/2 TL Currypulver
  Salz
200 g Tofu, naturell oder Pfeffer-Tofu (Reformhaus)
  Zitronensaft
 evtl. Sojasauce

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blumenkohl und rote Linsen getrennt voneinander nicht zu weich garen. Die Gemüsezwiebel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden, Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und grob reiben.

Öl in einer Pfanne oder einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Wasser oder Brühe zugeben. Das Currypulver einrühren und ca. 5 Min. köcheln lassen.
Blumenkohl und Linsen zugeben, kurz mitdünsten lassen. Zum Schluss den Tofu würfeln und unterheben. Mit Salz, Zitronensaft und evtl. Sojasauce abschmecken. Heiß servieren.

Hinweis: Durch die Linsen braucht man nicht unbedingt eine weitere Sättigungsbeilage. Wem trotzdem etwas fehlt, reicht Reis dazu oder versucht einmal, das indische Fladenbrot selber in der Pfanne zu backen (Rezepte hierzu gibt es hier sicherlich in der Datenbank).