Zwetschgen - Käse - Kuchen


Rezept speichern  Speichern

sehr fruchtig und äußerst lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (220 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 21.03.2007 4631 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Ei(er)
1 Msp. Zimt
150 g Butter oder Margarine
750 g Pflaume(n), (Zwetschgen, entsteint und geviertelt)
50 g Zucker, (bei sehr sauren Zwetschgen Zuckermenge verdoppeln!)
40 g Speisestärke
3 EL Wasser, kaltes

Für die Creme:

2 Ei(er)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
500 g Quark
2 EL Zitronensaft
75 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4631
Eiweiß
121,45 g
Fett
173,19 g
Kohlenhydr.
636,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Teig das Fett schmelzen. Trockene Zutaten mischen und das Ei dazu geben. Nun langsam das flüssige Fett dazu mischen und mit den Knethaken des Handrührers zu Streuseln verarbeiten.
3/4 des Teiges in die Form geben und fest drücken.

Für das Kompott die entsteinten Zwetschgen mit dem Zucker vermischen und bei niedriger Hitze in einem Topf aufkochen. Falls die Flüssigkeitsmenge zu gering sein sollte, einfach ein paar EL Wasser dazugeben.
Die Stärke mit dem Wasser glatt rühren und unter Rühren zu den Zwetschgen geben und noch mal kurz aufkochen lassen. Das Kompott gut abkühlen lassen.

Für die Käsemasse den Zucker mit den Eiern schaumig rühren. Puddingpulver, Quark und Zitronensaft unterrühren.

Das abgekühlte Kompott auf dem Teig verteilen und die Käsemasse sehr vorsichtig darüber streichen. Die restlichen Streusel oben drauf streuen.

Im heißen Backofen (200°C Ober- Unterhitze/Umluft 175°C) 45-50 Min. backen.
Auskühlen lassen und mit einem Klecks Sahne servieren!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Whezzy

Absolut bester Kuchen überhaupt!!! Seit der entdeckung vor drei Wochen bereits vier mal gebacken: Pflaume, Beeren, Birne und Kirsche. Alle Sorten schmecken excellent und wir tun noch Mandeln in den Streusel :) Die ganze Familie ist begeistert - den wird es hier noch seeehr lange und oft geben - danke!

28.10.2020 07:29
Antworten
Gartenstreber

Sehr fruchtig und äußerst lecker! Das Kompott-Problem hatte ich auch, obwohl das Kompott anfangs sehr fest wurde, hat es sich beim Backen teilweise wieder verflüssigt. Hat dem Geschmack keinen Abbruch getan, wird wieder gebacken!

15.09.2020 09:30
Antworten
Harzdame

Hallo! Sehr lecker, obwohl mir das Kompott nicht fest wurde und beim Anschneiden des Kuchens rauslief. Sah nicht so toll aus, aber geschmeckt hat er prima, auch am zweiten Tag. 5***** Sterne von uns! Liebe Grüße! Harzdame

14.09.2020 22:10
Antworten
Drohliesel

Bombig!!! Danke für das Rezept! Hab direkt die doppelte Menge für ein Blech gemacht. In den Teig hab ich etwas Rum und Zitrone gegeben, und ins Mus einen guten Schuss Rum (nächstes Mal probier ich Amaretto!), und Stärke nach Gefühl. Da der Baum fast leer war, gabs zwei drittel Zwetschgen, und ein drittel Äpfel. Der Tip, die Creme vorsichtig aufs Mus zu geben ist berechtigt. Das Mus drückt sich gerne etwas zur Seite - sieht nicht so schön aus... Einen Tag vorher wurde gebacken, so war alles schön durchgezogen. Alle begeistert! Von mir gerne 5 Sterne!

08.09.2020 18:51
Antworten
Schogo

Super Lecker dieses Kuchen. Habe alles genau nach Rezept gemacht, alles Dings mehr Wasser für die Stärke genommen. Kann ich mir auch mit anderen Früchten sehr gut vorstellen

29.08.2020 20:32
Antworten
Sawi1971

Hallo! Danke für das tolle Rezept! Habe den Kuchen schon 2x gebacken und er war jedesmal superlecker! Wenn man das Kompott am Vortag kocht, dann ist er auch wirklich schnell gebacken! LG Sandra

16.09.2007 11:00
Antworten
Skihaserl1980

Der Zwetschgen-Käse-Kuchen ist SEHR SEHR lecker, kann ich wirklich empfehlen. Mir hat er vorallem am Tag danach am besten geschmeckt als er gut durchgezogen war. Ich habe 40g Speisestärke verwendet und fand dies nicht zu viel. Ich habe nur mehr Wasser verwendet denn nur mit 3 EL war es schwierig das ganze zu verrühren. Auf jeden Fall wirds diesen Kuchen nun jedes Jahr zu Zwetschgensaison geben. Lecker!!!!

04.09.2007 14:33
Antworten
dalmiqueen

Hi Dany, total lecker dieser Kuchen, nur fand ich die 40 g Spreisestärke etwas reichlich, es hätten auch weniger gereicht um das Kompott gut anzudicken. Da ich grad eine Apfelschwemme im Garten hab, werde ich ihn bald nochmals backen mit Apfelkompott. Außerdem kann ich mir den Kuchen gut mit Kirschen vorstellen. Danke für das super Rezept dalmiqueen

12.08.2007 12:51
Antworten
ulbeli

Hallo! Den Zwetschenkuchen fand ich super lecker! Zwar etwas aufwändiger (durch die vielen Arbeitsschritte), aber wenn man es ein paar Mal gemacht hat, klappt es total gut. Bei der zu erwartenden Zwetschenschwemme wird es diesen Kuchen sehr oft geben. LG Ulbeli

17.07.2007 14:10
Antworten
dany5

Hallo ulbeli! Freut mich, daß Dir der Kuchen geschmeckt hat. Ist auch einer meiner Lieblings-Zwetschgenkuchen. LG Dany5

17.07.2007 15:04
Antworten