Gallo pinto


Rezept speichern  Speichern

Nationalgericht aus Costa Rica

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.03.2007 850 kcal



Zutaten

für
300 g Reis
1 ½ Liter Gemüsebrühe
2 Zwiebel(n)
4 Paprikaschote(n), rote und grüne
1 EL Butter
2 Dose/n Bohnen, schwarze oder rote
1 EL Koriandergrün, gehackt
Sauce (Salsa Lizano, ersatzweise Worcestersauce)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Reis in der heißen Brühe ca. 20 Min. zugedeckt garen, abgießen und abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, Paprika putzen, alles fein würfeln und in der heißen Butter anbraten. Reis zugeben und mitbraten. Bohnen mit ein wenig Bohnensud zufügen. Der Reis bekommt vom Sud eine leicht rötliche (oder schwarze) Farbe. Koriander zugeben, mit Salsa Lizano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu werden Spiegel- oder Rühreier und etwas Sauerrahm serviert. Pro Portion ca. 9 g Fett.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EvelynWeber

Ein tolles und einfaches Rezept. Ich habe letztes Jahr in Costa Rica jeden Tag Gallo Pinto gegessen. Bereits zum Frühstück. Vielen Dank für die tolle Urlaubserinnerung... Pura Vida!

24.09.2020 18:43
Antworten
Kitchenqueenforever

Uns hat es super geschmeckt. Habe anstatt der Salsa Lizano Worcestersauce ausprobiert, das ging auch.

04.03.2018 11:58
Antworten
lugano99

Sehr lecker, das gibt es bei uns jetzt öfters. Vielen Dank. 👍🏼

30.05.2017 19:08
Antworten
Destitute

Ich hatte am Samstag nach einem schön einfachem, gehaltvollen und leckeren Rezept gesucht um mir für einen JGA schon einmal eine kleine Grundlage zu schaffen und bin auf dieses wunderbare Frühstücksrezept gestoßen bzw. habe es wiederentdeckt. :) Ich habe den Reis mit der Hälfte der Zwiebeln als Quellreis (kein abschütten des Wassers) und Koriander, sowie Paprikapulver (hatte leider keine richtige im Haus), am Abend vorher zubereitet und dann in den Kühlschrank gestellt. Am Morgen habe ich dann nur noch den Reis in der Pfanne erneut angebraten, die Kidneybohnen mit Soße dazu gegeben, noch einmal abgeschmeckt (habe hier Worcestersauce verwendet, weil ich Salsa Lizano nun wirklich nicht hatte :D) und noch Spiegeleier und gebratene Bananen dazu gemacht. Es ist ein fantastisches und leckeres Rezept und das gerade durch die schöne Mischung aus den einfachen aber perfekt harmonierenden Zutaten. :) Bei mir wird es das Rezept definitiv öfter geben und das sicher nicht nur als Frühstück, denn es schmeckt einfach sehr lecker und ist sehr studentenfreundlich (Geldbeutel freut sich :D)

09.06.2014 22:35
Antworten
Sesjene1

hi.. also ich kenne gallo pinto auch mit reis, der am vortag gekocht wurde. weiß zufällig jemand, wo man in deutschland yuka herkriegt? und außerdem: was für reis nehmt ihr? ich hab jetzt den spitzen-langkorn-reis von uncle ben's benutzt, aber der ist irgendwie nicht ganz das gleiche..

04.05.2012 20:13
Antworten
Ticira

Hallo... also, wir kochen unseren Gallo Pinto meist mit Zwiebeln (klein geschnitten anbraten) und wuerzen dann je nach Tageslaune mit Oregano und statt dem Koriander mit frischer glatter Petersilie. Salsa Lizano gibt dem ganzen halt den typischen Geschmack. Ich habe mal irgendwo gelesen, das man auch statt der Salsa Lizano Worcestershire Sauce nehmen kann, habe das aber noch nie probiert. Der Reis kann ruhig schon einen Tag alt sein, genauso schmeckt der Pinto meist am naechsten oder uebernaechsten Tag noch viel besser.

19.01.2009 04:49
Antworten
MrBrightside

Hallo Ich finde es auch super hier ein Gericht aus Costa Rica zu finden. Da ich die Costaricanische Küche ein wenig vermisse. Ich war selber 2 Monate dort und das Land und die Leute sind echt wärmstens zu empfehlen.^^ Auf jeden fall wird des jetzt nachgekocht, vielen Dank für´s Rezept Lieben Gruß MrBrigtside

02.07.2008 15:23
Antworten
wummelchen

Wollte das Rezept gerne ausprobieren, aber was kann man anstelle der Salsa Lizano verwenden? Welche Art von Soße ist das genau, will nicht extra was bestellen, am liebsten würde ich das Gericht ganz ohne Fertigsoße bereiten -wenn das geht, hat jemand einen Tip wie?

06.05.2008 20:47
Antworten
chef-tico

Lizano kann man mit ein bißchen mehr Knoblauch und die Zwiebel etwas "brauner" braten und ein BIßCHEN Limette dazugeben um die säuerliche Note von Lizano nachzuahmen ersätzen. Oregano und ein bißchen Rosmarin sind auch wichtig. Wenn man Bohnen zubereiten will, ist die Limette eine gute Idee, im Fall von Gallo Pinto benutze ich ab und zu der Inhalt ein paar sehr würzige und grobe Würzchen. Ich bevorzüge Merguez. Ich öffne die Haut und rasple den Inhalt. Mit solchen Tricks kann man Lizano Soße umgehen. Andererseits lohnt es sich immer Lizano zu bestellen, denn es ist die beste Soße, die die Menschheit gekannt hat. :-p

17.09.2009 15:10
Antworten
dia_y_noche

Wie schön, mal ein costaricanisches Rezept hier zu finden! Gallo Pinto ist DAS Nationalgericht und das typische costaricanische Frühstück! Die Grundlage sind traditionell IMMER Zwiebeln, Knoblauch, Chile Dulce=rote Paprika, die gemeinsam angebraten in Pflanzenöl werden. Dann kommt der trockene (!) Reis dazu, alles wird kurz gerührt und dann mit Wasser aufgegossen. So wird der Reis gekocht. Auch, wenn in Costa Rica nur Reis oder nur Bohnen gekocht werden (also nicht zusammen als Gallo Pinto), sind Zwiebeln, Knofi und rote Paprika die Basis. Wenn etwas fehlt. war es gerade nicht zu bekommen oder man hat sich für die Touristen wenbig Mühe gegeben. ;) Dazu kommt dann immer auch Culantro, also Koriander und wenn vorhanden auch Salsa Lizano (die man auch aus Deutschland bestellen kann!). Zu Gallo Pinto werden wie erwähnt Spiegel- oder Rühreier gegessen oder auch Maistortillas oder "natilla", das ist so eine Art saurer Rahm.

02.01.2008 19:44
Antworten