einfach
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Schmoren
Schnell
Schwein
Sommer
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini - Pfanne mit Hackfleisch und Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.03.2007 837 kcal



Zutaten

für
400 g Zucchini
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
2 Knoblauchzehe(n)
150 g Hackfleisch
Salz und Pfeffer
125 ml Wasser
1 Becher Crème fraîche
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Kräuter, frisch oder getrocknet, nach Belieben
200 g Schafskäse

Nährwerte pro Portion

kcal
837
Eiweiß
37,06 g
Fett
68,73 g
Kohlenhydr.
17,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zucchini waschen und in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, ebenfalls würfeln. Die Karotte schälen und grob raspeln. Die Knoblauchzehen schälen und würfeln oder durch die Knoblauchpresse drücken. Den Schafskäse würfeln.

Die Zwiebeln zusammen mit dem Hackfleisch in einem großen Topf oder einer großen Pfanne anbraten. Karotte dazu und ebenfalls mit anbraten. Dann die Zucchiniwürfel dazu und ebenfalls kurz anbraten. Gemüsebrühe, Salz (vorsichtig), Pfeffer und Kräuter dazugeben, mit dem Wasser ablöschen. Deckel drauf und ca. 5 Minuten auf mittlerer Flamme dünsten. Dann die Crème fraîche dazugeben und kurz aufkochen lassen. Wenn die Zucchini gar sind (noch bissfest) den Schafskäse dazugeben und noch 1 Minute ziehen lassen.

Das Rezept lässt sich auch vegetarisch gestalten: das Hackfleisch weglassen und einfach anderes Gemüse, z. B. Paprika und Tomaten dazugeben.

Als Beilage eignet sich Reis oder einfach Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

milliways42

Danke Susi2201

06.08.2016 11:22
Antworten
Susi2202

War sehr lecker

05.08.2016 13:33
Antworten
milliways42

das freut mich Zuckerschnute :-) inzwischen wandeln wir das Rezept auch gerne ab - Pepperoni kommt auch immer mit rein und weniger Crème Fraiche. Kartoffeln hört sich gut an. LG Mona

04.06.2016 17:27
Antworten
FroNatur

Hallo milliways42 , danke für das schöne Rezept. Ich habe die Karotten gegen eine rote Paprikaschote getauscht und noch ein paar Kartoffeln reingeschnitten. Peperoni hat noch ein bisschen Schärfe reingebracht :) liebe Grüße, Zuckerschnute

04.06.2016 00:21
Antworten
Würzfix

Eigentlich ganz lecker, uns war es nur etwas zu mastig. Werden es sicher noch mal kochen, dann aber mit der Hälfte der CremeFraiche. Dafür mit etwas mehr Hack. LG Würzfix, Geduldine u.Schönminchen

25.10.2014 05:57
Antworten
Tinka55

Gab es heute bei uns und war suerlecker. Da es bei meinem Discounter keine einzelne Karotte gibt, habe ich ein Bund Suppengemüse genommen und den Sellerie und den Lauch klein geschnitten und mit dem Hack angebraten. Außerdem habe ich die Kartoffeln, die es dazu geben sollte, auch gleich in Würfel geschnitten und mit angebraten. Das machen wir wieder. LG Tina

24.08.2014 16:33
Antworten
annamell

Sehr lecker und einfach...super!!!

16.07.2014 21:45
Antworten
maho2nd

Einfaches und sehr gutes Rezept. Danke!

29.12.2012 18:36
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, auch wir fanden das Rezept super lecker! Ein TK Senf und etwas Pimientos de la Vera haben den Geschmack für uns abgerundet. Gibts gerne so wieder. Vielen Dank für das schöne Rezept. Gruß der SchmackoFatz3

13.11.2012 13:13
Antworten
chavita86

Hammer, einfach nur lecker!

25.02.2011 13:43
Antworten