Fingerfood
gekocht
kalt
Krustentier oder Muscheln
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scampi - Mango - Spieße

feines Fingerfood - 16 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 21.03.2007



Zutaten

für
16 Scampi
1 Mango(s)
3 Tomate(n), vollreif
Salz
1 Blätter Gelatine
16 kleine Kerbel - Blättchen
Zucker
Cayennepfeffer
Wasser oder Fischfond

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für das Tomatengelee die Tomaten würfeln, mit Salz, Zucker und Cayennepfeffer würzen und pürieren. Durch ein Tuch passieren und noch mal kräftig abschmecken. 100 ml abmessen. Die Gelatine einweichen, den Tomatenfond erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Kalt stellen, bis es zu gelieren beginnt.

Die geschälten Scampi mit einem Zahnstocher oder einer Rouladennadel rund zusammenstecken und in siedendem Salzwasser oder etwas Fischfond gar ziehen lassen (je nach Größe 3-5 Minuten). Die Zahnstocher wieder entfernen.

Mit einem Kartoffelschäler von einer Mango lange Streifen abziehen und auf Scampidicke zuschneiden. Rund um die Scampi wickeln und mit einem Zahnstocher feststecken. Auf die Scampi je ein Kerbelblättchen legen und mit dem Tomatenfond glasieren.

Tipp: Das Tomatengelee kann auch am Tag vorher vorbereitet werden, wird zum Glasieren vorsichtig erwärmt und dann kurz kalt gestellt, bis es wieder zu gelieren beginnt. Alternativ kann man auch einen Krustentierfond oder eine klare Tomatenconsommé zum Glasieren verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolle Idee, sieht nett aus und kommt super an. Gibt's sicher wieder, besten Dank!!

27.02.2017 09:21
Antworten
osterhoferin

Gabs gestern zum Apero - war sehr gut! Mal was anderes! Nur die Mangostreifen um die Scampi zu basteln ist mir nicht gelungen. War aber kein Problem, hab sie einfach auf Mangostückchen gesteckt, mit dem Gelee überzogen und ein paar getrocknete Blüten darüber gestreut, da ich keinen frischen Kerbel hatte. Liebe Grüße und allen ein glückliches neues Jahr! osterhoferin

01.01.2015 13:59
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Leider hat das mit dem Aufspießen überhaupt nicht funktioniert! Hat jemand einen Tipp wie das besser funktionieren könnte? Das Tomatengelee war auch super, das Passieren habe ich mir gespart, schmeckte trotzdem super! GLG Kathi

30.07.2013 20:26
Antworten
eva013

Hallo zusammen, habe die Spiesse auf einem größeren Büffet als kalte Vorspeise gereicht und fand die Kombination sehr lecker. Allerdings ist es mir nicht gelungen, die Mango um die Scampi zu wickeln, da sie sehr vollreif war und die Streifen immer wieder eingerissen sind. Habe das Mangofleisch dann in Würfel geschnitten und neben den Scampi aufgespiesst, das ging auch. Das Tomatengelee habe ich übrigens - wie im Rezept beschrieben - am Vortag zubereitet, das ging am nächsten Tag mit vorsichtigem Erwärmen ratzfatz und war eine grosse Erleichterung! LG Eva

16.11.2010 11:09
Antworten
akamee

Hallo, ich habe das Rezept mal mit Hühnchenfleisch versucht. War echt nicht zu empfehlen. (Ich habe das Rezept nicht bewertet weil es ja danebenging und nicht für Huhn gedacht war). Allerdings hab' ich ein Foto gemacht. Gruss aus Lxb

24.10.2010 22:27
Antworten
bushcook

Liebe Toni, habe das Rezept bei unserem Fingerfood-Event gemacht. Wir waren alle ganz begeistert. Vielen Dank für's Einstellen. lg bushcook

25.04.2010 19:02
Antworten
Nonpareils

Diese Spiesschen waren Teil meiner Fingerfood Variation als Vorspeise zu Weihnachten. Waren sehr sehr lecker und kamen super an, Leider war's optisch noch nicht ganz so perfekt wie auf euren Bildern, daran werde ich noch etwas feilen müssen (war allerdings auch bissl im Stress mit den 5 Gängen) ;o) LG

28.12.2009 15:19
Antworten
Kat-Mar

Ich suche immer nach leckeren Rezepten, die irgendwas mit Mango zutun haben!! Und endlich habe ich ein sowas von leckeres Rezept gefunden :-) Ich freu mich schon auf die nächste Mango. Liebe Grüße

17.11.2009 14:24
Antworten
Deliyah

Hallo! Gestern gab es diese Spieße bei uns als Zwischengang unseres Feiertagsmenüs und wir waren begeistert. Die Kombination von Mango und Scampi schmeckt wirklich gut, nur das Tomatengelee war leider etwas lasch, was aber an den nach Nichts schmeckenden Tomaten lag. Ein Bild habe ich auch hochgeladen. LG, Deli

26.12.2008 13:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe sie nachgemacht und war am meisten begeistert von dem sensationellen Tomatengelee! Kam bei einer Feier sehr gut an! Ich benutze gerne die Bambusspieße mit dem Knoten, dann kommt das "exotische" noch besser zur Geltung. Lieben Dank fürs Rezept! Gibts jetzt öfter. paris7

06.11.2008 23:15
Antworten