Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.04.2007
gespeichert: 65 (0)*
gedruckt: 607 (5)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 11.06.2005
1.375 Beiträge (ø0,27/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) vom Rind
8 Scheibe/n Dörrfleisch, dünne
Gemüsezwiebel(n)
Möhre(n)
400 ml Wein, rot, (Primitivo)
80 ml Schlagsahne, ca.
1/2 TL Sambal Oelek
1/2 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Liebstöckel, getrocknet
  Salz und Pfeffer
  Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereitung:
Gemüsezwiebel fein würfeln. Die Möhre fein raspeln. Den Senf und die Knoblauchpaste miteinander verrühren.
Das Dörrfleisch von Knorpel und Schwarte befreien, ich mache daraus mit einigen Zwiebeln einen Fond und gebe es zum Schmoren mit dazu.

Zubereitung:
Die Rouladen von beiden Seiten salzen und pfeffern. Mit dem Senf-Knoblauchgemisch einseitig bestreichen, je 2 Scheiben Dörrfleisch auflegen und mit Zwiebeln satt bestreuen.
Von der breiteren Seite her straff aufwickeln, möglichst am Anfang die Seiten umschlagen. Das Ende mit einem Zahnstocher fixieren.

In einem Gusstopf Öl heiß werden lassen, ich bevorzuge Erdnuss- oder Rapsöl, und darin die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Die Rouladen aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Nun die restlichen Zwiebeln und die geraspelte Möhre zusammen mit dem Sambal Oelek in dem Topf anrösten, gut Farbe nehmen lassen, eventuell noch etwas Öl zugeben, mit 0,2 l Wein ablöschen und den Bratenansatz loskochen. Basilikum und Liebstöckel zugeben, leicht salzen. Die Rouladen einlegen, den Deckel auflegen und im vorgeheizten Backofen 2,5 Stunden bei 180° schmoren.
Nach jeweils 30 Minuten die Rouladen umdrehen und das erste Mal 0,2 l Wein angießen, danach nur noch Wasser.
Nach Ablauf der Garzeit die Rouladen herausheben und beiseite stellen.
Die Soße durch ein Sieb passieren und einem Drittel Becher Sahne angießen. Aufkochen lassen und nach Geschmack binden.

Als Beilage empfehlen sich Kartoffeln, Nudeln, Spätzle und ein frischer Salat.