Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Allerlei (nicht nur) Weihnachtsgebäck III Kokosplätzchen


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 20.03.2007 2398 kcal



Zutaten

für
80 g Margarine, ungehärtete / Butter
100 g Rohrzucker
¼ TL Vanille - Pulver Bourbon
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 EL süße Sahne
1 TL Backpulver
200 g Buchweizen, gemahlen
80 g Kokosraspel
Ei(er), evtl. mehr

Nährwerte pro Portion

kcal
2398
Eiweiß
41,69 g
Fett
135,58 g
Kohlenhydr.
254,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Butter, Ei, Zucker, Vanille + Sahne schaumig rühren, Backpulver + Salz + Mehl + Kokosraspel mischen und dazu geben, verrühren.
Küchenmaschine ideal.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit 2 Tl kleine Häufchen geben, nicht zu dicht, zerläuft, oder mit einer Spritztülle.
Plätzchen bei ca. 180°C ca. 10-20 min backen.

Hinweis:
In einigen Rezepten für Spritzgebäck muss man etwas Backpulver dazugeben. Dann verläuft es auf jeden Fall. Nur bei Rezepten ohne Backpulver kann man damit rechnen, dass es nicht verläuft.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

igel-123

Hallo Max & Bella das Rezept habe ich etwas abgewandelt; Buchweizen wie angegeben, 100g Margarine, 150 g Rohrzucker (Ur-Süße), 100 g Haselnuss gemahlen, 1 EL Kakao, 1 Ei, 1/4 TL Salz, 1 TL Backpulver. Nach Wunsch auch mit Lebkuchengewürz. (keine Sahne) Bei mir sind das Buchweizen-Schoko-Kekse, die ich jederzeit in Vorrat habe und gerne zum Tee esse. Mit Salz und Zucker war ich etwas großzügiger. Die Doppelte Menge ergibt 1150g Kekse, je 100 g 471 kal. Schaumig rühren musste ich bei diesem Rezept nichts. Die Margarine habe ich in einem Topf (heiß) flüssig werden lassen und mit den anderen Zutaten in lauwarmen Zustand zusammengemischt. Auch bei mir sind die Kekse etwas auseinander gelaufen. Ich habe eine Rolle geformt, Stücke abgeschnitten,Kugeln geformt und energisch eine Haselnuss eingedrückt. Geht schnell und schmeckt gut. Das Rezept habe ich schon mehrmals gemacht. Ich bin froh und dankbar, diese Anregung von Euch bekommen zu haben. LG Igelin

18.03.2009 15:43
Antworten