Italienischer Pizzateig


Rezept speichern  Speichern

wie bei meinem Lieblingsitaliener, reicht für 6 Pizzen

Durchschnittliche Bewertung: 4.77
 (2.636 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.03.2007 3489 kcal



Zutaten

für
500 ml Wasser, lauwarmes
925 g Mehl, glattes
40 g Frischhefe
20 g Salz
25 ml Olivenöl
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
3489
Eiweiß
104,89 g
Fett
34,85 g
Kohlenhydr.
670,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 15 Minuten
Im lauwarmen Wasser und dem Olivenöl die Hefe mit dem Salz und Zucker auflösen. Dann das Mehl hinzufügen und einen glatten Teig kneten. Eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, zusammenkneten und abgedeckt im Kühlschrank 2 Tage ruhen lassen.

Nun kann man vom Teig eine herrlich frische Pizza herstellen. Belegen kann man diese nach Belieben, natürlich sollten die Tomatensoße und der Käse nicht fehlen.

Ich habe sie schon auf einem Blech sowie auf verschiedenen runden Pizzaformen gebacken. Sie wird immer supertoll und schmeckt original wie von meinem Lieblingsitaliener.

Wenn man die Menge entsprechend reduzieren möchte, ist das auch kein Problem. Die Menge der Hefe habe ich jedoch immer bei 40 g gelassen.

Am besten gelingt die Pizza, wenn man den Ofen sehr gut auf der höchstmöglichen Temperatur vorheizt!

Der Teig reicht für 6 runde Pizzen.
So gelingt euch zu Hause die perfekte Pizza
Wir zeigen euch im Pizzastein-Test 10 der besten Modelle, damit ihr auch zu Hause so nah wie möglich an den Genuss einer Steinofen-Pizza kommt.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sari_Eule

@tina_34 mit Vollkornmehl brauchst du ein wenig mehr Flüssigkeit, weil das Mehl anders verarbeitet ist als Weizenmehl 😉 Hatte ich letztes Jahr bei Keksen auch, mit mehr Ei wurden die Kekse super 🙂🤭

13.05.2021 14:08
Antworten
Sari_Eule

Schmeckt sehr gut, man braucht nur Platz und Zeit im Kühlschrank 🤭🙂 kann ich sehr empfehlen, ließ sich auch sehr gut ausrollen.

13.05.2021 12:48
Antworten
wasserricky

Ja, die zwei Tage ruhen lassen, ist der (Geheim-) Tipp! Man muss sich halt etwas langfristiger überlegen, wann es Pizza gibt. Das ist kein Problem. Ansonsten saulecker!!!

06.05.2021 13:30
Antworten
BecciHabi

Tolles Rezept! Ich habe schon so viele Rezepte getestet, aber das ist mit Abstand das beste! Vielen Dank dafür...

04.05.2021 21:22
Antworten
FressFranz

Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten, da klebt nix! Die Reste vom Teig friere ich ein, das ist auch kein Problem. Auch mit 45 Min. Gehzeit und ohne Ruhen im Kühlschrank (wir waren zu faul) hat uns die Pizza sehr gut geschmeckt :)

27.04.2021 08:46
Antworten
Hele84

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert, aber den Teig nicht, wie beschrieben, zwei Tage stehen lassen. Mir ist noch nie ein so leckerer Pizzateig gelungen und meinen Gästen hat es auch vorzüglich geschmeckt!

25.04.2007 10:55
Antworten
harei1949

kann mir jemand sagen, warum der rand meiner pizza (teig 2 tage im kühlschrank) nicht bräunt?? muss ich nun ober - und unterhitze nehmen oder heißluft? es wäre sehr nett, wenn mir jemand antworten könnte. danke vielmals im voraus

05.03.2015 17:17
Antworten
GoldenSun_1986

Es ist schwierig dir zu sagen wo der Fehler liegt, ohne zu wissen was du machst. Ich könnte(!) mir vorstellen, dass du den Pizzateig vor dem Belegen mit Tomatensoße usw. nicht mit Olivenöl dünn eingerieben hast.

19.04.2015 14:08
Antworten
DerLehrlingDerVielLernt

Hast du vieleicht zu wenig Temperatur im Backofen gehabt?

15.11.2016 20:54
Antworten
Szene64

Immer Unter-Ober-Hitze auf Maximum. Den Pizzarand nach dem Belegen einfach mit ein wenig Olivenöl einpinseln. Die Pizza auf der untersten Schiene im Backofen backen. Bei Italiener hat der Ofen mind. 300 Grad und die Pizza liegt auf dem Boden des Ofens, ob nun mit oder ohne Blech.

18.07.2017 18:24
Antworten