Braten
Eintopf
Fleisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
kalorienarm
Nudeln
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nudel - Lauch - Eintopf

schnell und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.38
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.03.2007 556 kcal



Zutaten

für
375 g Hackfleisch (Rind), mageres
1 ½ kg Lauch, in Ringe geschnitten
250 g Nudeln (Spirelli oder kurze Spaghetti)
750 ml Wasser
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl
etwas Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
556
Eiweiß
30,28 g
Fett
24,98 g
Kohlenhydr.
51,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hackfleisch in etwas erhitztem Olivenöl in einem großen Topf anbraten. Den geschnittenen Lauch zum Hackfleisch geben und kurz mit anbraten. Die Nudeln und das Wasser in den Topf zu den Zutaten geben und mit den Gewürzen abschmecken. Alles bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten garen, bis die Nudeln gar sind. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo Zekla13, danke fürs Nachkochen; freut mich, daß es geschmeckt hat. Ich würze immer schon das Hackfleisch kräftig beim Anbraten und dann später auch alles nochmal mit etwas Suppengewürzpulver. Gruss aus Australien rkangaroo

03.01.2020 21:54
Antworten
Zekla13

War etwas skeptisch, ob es nicht zu fade schmeckt und bin positiv überrascht! War wirklich sehr lecker und werde ich jetzt öfter kochen.

03.01.2020 15:10
Antworten
Heidi1963

Hab es zwar noch nicht nach deinem Rezept gekocht aber es schmeckt wirklich lecker. Ich mach es so ähnlich, nur nehme ich Brühe statt Wasser und Salz und Pfeffer. 🖒

02.08.2018 10:12
Antworten
rkangaroo

Hallo, oh neee......... das wollte ich jetzt wirklich nicht - nämlich mein eigenens Rezept bewerten. Ich schüttel mich immer wenn ich das bei anderen Rezepten sehe und jetzt zähle mich auch zu denjenigen welchen ......... Es war wirklich nur ein Versehen (obwohl, das Gericht ist wirklich ganz lecker!!!) Gruss aus Australien rkangaroo

14.01.2015 09:59
Antworten