Semmelknödel im Glas


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 20.03.2007 318 kcal



Zutaten

für
5 Semmel(n), geschnitten
150 ml Milch, warm
50 g Butter
2 Zwiebel(n)
Petersilie, frisch
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
318
Eiweiß
9,82 g
Fett
16,79 g
Kohlenhydr.
31,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
5 saubere Sturzgläser à 230 ml dünn mit Butter ausfetten, dabei oben ca. 1 cm Rand aussparen. Saubere Deckel dazu vorbereiten. Den Ofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die geschnittenen Semmeln in eine Schüssel geben, gleichmäßig mit der warmen Milch übergießen, zudecken und 15 Minuten durchweichen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln fein würfeln und die Petersilie klein schneiden (Menge der Petersilie ist Geschmackssache).

Butter in einem kleinen Topf zerlassen, Zwiebel und Petersilie zugeben und kurz dünsten. Zwiebel-Butter-Masse mit den Eiern zu den durchgezogenen Semmeln geben, salzen, pfeffern und gut vermischen, das geht am besten mit der Hand.

Es sollte eine weiche, aber nicht zu flüssige Masse werden. Ist sie zu fest, evtl. noch etwas Milch oder ein kleines Ei zugeben, ist die Masse zu weich, evtl. noch Semmelbrösel zugeben.

Die Semmelmasse auf die Gläser verteilen. Die Gläser können bis 1 cm unter dem Rand gefüllt werden, da die Masse fast nicht aufgeht. Darauf achten, dass der Glasrand sauber ist, und Deckel aufschrauben.

Die Gläser in die Fettfangschale stellen und heißes Wasser hineingießen, sodass sie ca. 1 cm im Wasser stehen. 50-55 Minuten im vorgeheizten Ofen garen (mittlere Schiene).

Schmeckt sowohl aufgewärmt, z.B. zu Gulasch oder Rouladen, als auch kalt lecker.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mubsi13

Hallo alle, in dem Rezept ist Milch enthalten. Ist das denn dann trotzdem einkochbar?

21.09.2022 08:22
Antworten
m_schwarz1956

Ich habe es ebenfalls mit Brezeln gemacht und noch ein wenig gewürfelten Schinkenspeck dazu getan. Die Masse in die Gläser gefüllt. Hat super geklappt! Meine Kids lieben sie aus dem Glas genommen, in Scheiben geschnitten, jeweils eine Scheibe Kochschinken und eine Scheibe Käse darauf gelegt und gebacken wie Toast. Ich komme nicht nach, mit Semmelknödel einwecken. Wir haben kein altes Brot mehr! Wenn es klemmt kaufe ich Toastbrot, schneide es in Würfel und lasse sie 2-3 Tage auf einem Blech trocknen. Ab und an gewendet. Dann gibt es wieder neue Semmelknödel im Glas.

22.04.2022 07:51
Antworten
Gabel2013

Ich habe heute das Rezept versucht und bin sehr angetan! Ich habe 5 Brezeln verwendet, 1 Ei und Milch nach Gefühl. Dann noch Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Durch die größeren Gläser hab ich die Garzeit um 10 Minuten verlängert. Hat super geklappt! Sehr lecker und "leider" sind schon 2 von 3 Gläsern geleert! ;-) Vielen Dank! Bewertung erledigt und Bild ist auch unterwegs!

06.02.2021 18:58
Antworten
Regina Brandt

...ungekühlt und lichtgeschützt

25.04.2022 18:12
Antworten
Regina Brandt

Dafür sollten sie aber 120 Minuten bei 100°C im Kochtopf eingekocht werden!

25.04.2022 18:16
Antworten
kuchenzwerg

Hallo Petra, es sind 230ml Gläser. Es sind solche, in denen man auch z.B. eingekochte Wurst kaufen kann. Gruß, kuchenzwerg

31.03.2007 13:44
Antworten
momokatze3

Hallöchen - interessantes Rezept. Wie groß sind denn die Gläser? Gruß Petra

31.03.2007 10:20
Antworten
Süßschnautze

Huhuuu :-) Mit einem Glas selbst eingekochtem Gulasch ist das bestimmt ein witziges Geschenk für Singels *lach Werd ich mir merken ! Lg, Süßschnautze; die demnächst Gulasch und co einkochen will :-)

30.03.2007 16:48
Antworten
kuchenzwerg

Hallo Ringelnatter, freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Man kann das Rezept auch für 'normale' Semmelknödel (also im Wasser gekocht) hernehmen. Dann darf man die Masse allerdings nicht ganz so weich machen. LG vom kuchenzwerg

29.03.2007 18:04
Antworten
ringelnatter

Hallo Kuchenzwerg, wirklich PRIMA!!! Wir konnten leider keine wegstellen....... wurden alle gefuttert! Gruß Ringelnatter

29.03.2007 16:50
Antworten