9 Löffel Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 20.03.2007 1780 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
9 EL Mehl
9 EL Zucker
9 EL Öl, geschmacksneutrales
½ Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1780
Eiweiß
27,26 g
Fett
76,29 g
Kohlenhydr.
244,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Alle Zutaten verrühren und in eine gefettete Springform füllen.

Der Kuchen kann je nach Geschmack und Bedarf variiert werden, dies ist sozusagen nur das Grundrezept.

Bei 180° ca. 20 – 30 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Tipp: Mit Äpfeln, Sauerkirschen, Aprikosen oder anderem Obst belegen oder einfach Zimt untermischen. Je nach Belag kann die Backzeit unterschiedlich sein.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kvothe13

Moin! Mein Mann findet ihn super, mein Geschmack ist er nicht. Mir ist er zu süß. Aufgegangen ist der Kuchen bei einer 24er Springform auch nicht wirklich, gerade mal 2cm hoch. Aber vielleicht hab ich die EL auch zu hoch gehäuft, so dass das Backpulver seinen Dienst nicht vernünftig verrichten konnte. Gruß, Kvothe

11.02.2018 16:20
Antworten
Nadi33

Das Rezept ist KLASSE ich backe den Kuchen regelmäßig im Kindergarten! Die Kids lieben ihn!

24.09.2016 17:15
Antworten
DanyHCH

Hab den Kuchen heute gemacht mit Äpfeln und Zimt mit im Teig, auf den Kuchen noch bissle Zimt und Zucker. Er ist sehr flach in der Mitte, brauchte auch 50 min. im Ofen. Mein Geschmack war es nicht, meinem Schatz schmeckte es. Lg

09.04.2016 19:24
Antworten
Rosenante

Hallo Ich hole meinen ersten 9 Löffel Kuchen jeden Moment aus der Röhre. Er braucht bei mir 50 Minuten zum Backen, statt der Angegebenen 20 bis 30 Minuten. Ich kenne ihn als Tassenkuchen mit Grieß noch dazu. Gruß Rosi

23.08.2015 17:21
Antworten
Pitiblum

Hallo. Dieses Rezept kenne ich schon seit 35 Jahren und wende es regelmässig an. Nur dass ich anstatt des Öls immer Milch hinzufüge. Aber ansonsten fast gleich anwende. Lediglich alles mit 7 Löffel um saftigeren oder 10 Löffel um trockeneren Teig zu bekommen. Man kann auch Rhabarber ,Kirchen, Zwetschken oder Birnen anstatt Äpfel nehmen.

11.04.2014 16:14
Antworten
eoweniel

Hallo, also und hat der Kuchen überhaupt nicht geschmeckt. Viel zu süß und irgendwie "künstlich". Ausserdem ist er zusammengefallen und konnte dann nicht mal mehr richtig aufgeschnitten werden, das gab nur Gebrösel. Sorry, den werd ich bestimmt nicht nochmal backen. LG eoweniel

10.07.2008 10:30
Antworten
Nadi33

Also ich hab den Kuchen bestimmt schon 30x mit Kindern im Kindergarten gebacken! Jedes Mal ein 5 Sterne Erfolg! Liegt wohl an dir und nicht am Rezept

24.09.2016 17:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

HalliHallo .. ich habe das Rezept vorhin probiert, ein wenig abgewandelt wegen WW.. Statt dem Öl nahm ich 5 EL Joghurt und 4 EL Buttermilch. Mit Äpfeln belegt war die Backzeit ein wenig länger, wie oben erwähnt. Ich kann es nur empfehlen. bei 8 Stück - Points pro Stück : 3,0 ( nach Abwandlung ).

03.02.2008 12:22
Antworten
Benesch

Hallo, ich habe das Rezept probiert. Geht blitzschnell und schmeckt toll! Habe den Kuchen mit Äpfel belegt. Liebe Grüße Silvia

26.03.2007 14:27
Antworten
hremter

schnell und einfach zubereitet danke lg heidi

22.03.2007 20:08
Antworten