gebunden
spezial
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Allgäuer Kartoffelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 168 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.07.2002 400 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stange/n Porree
2 Möhre(n)
2 EL Butter
750 ml Gemüsebrühe
200 g Schmelzkäse, mit Kräutern
Salz und Pfeffer
Muskat
Majoran
4 Scheibe/n Baguette(s)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen und fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Porree und Möhren waschen und in Ringe schneiden. Die Butter erhitzen und die Gemüse darin andünsten. Brühe angießen und alles ca. 15 Min. kochen lassen. Vom Schmelzkäse ca. 2 EL abnehmen und beiseite stellen. Den restlichen Schmelzkäse in die Suppe geben, diese aufwallen lassen und würzen.

Backofen auf 200°C vorheizen. Die Suppe in feuerfeste Schalen füllen. Die Baguette-Scheiben goldbraun rösten, mit dem restlichen Schmelzkäse bestreichen, auf die Suppe legen und ca. 5 Minuten bei 200°C überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochniki

5 Sterne! Diese köstliche Suppe habe ich heute in meinem Kochbuch gespeichert.

24.11.2018 22:59
Antworten
MarmeladenHeike

Super leckere Suppe; vielen Dank für das tolle und auch einfache Rezept. War schnell zuzubereiten und hat allen geschmeckt. 5 Sterne dafür

20.01.2018 13:51
Antworten
sole1703

Vielen Dank für das Rezept. Die Suppe gab es gestern bei uns. Hab noch übrigen Raclettekäse separat in einer Pfanne geschmolzen und in die Suppe gegeben. Sehr lecker. LG

07.01.2018 16:42
Antworten
heidrulle

Eine total leckere Suppe. Ich habe auch auf das Baguette verzichtet, aber dafür Cabanossi in Scheiben geschnitten, angebraten und zugefügt. Sehr lecker LG Heide

17.10.2017 13:40
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, wir haben das Baguette zwar dazu gegessen ( nicht im Backofen überbacken) und die Suppe püriert (wegen unserer Tochter), es hat uns sehr gut geschmeckt - vielen Dank LG Isy

29.04.2017 19:36
Antworten
anja6670

Mmmmh, hört sich superlecker an! Kann man da auch fettarmen Schmelzkäse (z.B. von Du Darfst) nehmen? Liebe Grüße, Anja

19.12.2004 19:53
Antworten
gisa1

diese Suppe gibt es bei mir schon viele Jahre,allerdings nehme ich keinen Kraeuterschmelzkaese,da er fuer mich einen eigenartigen ,kuenstlichen Geschmack hat. Ersatzweise kommt bei mir ein milder,griechischer Frischkaese dazu. Auch bei mir kommt die Suppe nicht in den Ofen.....schmeckt trotzdem

13.10.2004 23:01
Antworten
Baerenkueche

Trotz Schmelzkäse schmeckt mir diese Suppe sehr gut. Werde ich bestimmt wieder mal kochen. Danke, LG Elvira

12.09.2004 08:36
Antworten
Raven

Ich hab die Suppe ohne Lauch und ohne gratinieren probiert, schmeckt auch super.

03.11.2003 22:28
Antworten
Sonniesummer2000

Hab die Suppe probiert, ohne sie noch in den Ofen zu schieben, einfach nur als Suppe, schmeckt prima!! Früher war mir Kartoffelsuppe zu fade, aber mit den Gewürzen, Knoblauch und Schmelzkäse einfach superlecker!!

29.07.2003 23:35
Antworten