Dips
einfach
Gemüse
Herbst
kalt
Saucen
Schnell
Snack
Sommer
Studentenküche
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüse mit Dip

Feta Dip

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.03.2007



Zutaten

für
1 Becher Schmand
1 Paket Feta-Käse
1 Glas Oliven, mit Paprikafüllung
2 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
1 Schälchen Kirschtomate(n)
½ Salatgurke(n)
2 Paprikaschote(n)
6 Möhre(n)
½ Staudensellerie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Feta, Schmand, Oliven und den geschälten Knoblauch in eine Schüssel geben und mit dem Zauberstab zerkleinern. Mit Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Wer es mag, kann mehr Knoblauch nehmen oder anderes Gemüse. Man kann den Dip aber auch zum Grillen reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ostfriesin1

Moin, WOW!!! - Was für ein leckerer Dip!!! Ich hatte ihn zu Staudensellerie, Karottenstiften und Paprikastreifen gestellt zum Abendessen. Meine Lieben waren begeistert und finden, dass sich diese Kombi auch für die bevorstehende WM als gesunde Knabberei anbietet... 5 begeisterte *****Sterne und LG aus HH von Molly

07.05.2018 23:02
Antworten
barzi789

Tolles Rezept, so ein griechischer Dip hat mir noch gefehlt... Werde in Zukunft allerdings die Menge der Oliven halbieren, da die Oliven und der Feta in der Kombination recht salzig sind. Stattdessen werde ich eine kleine Paprika hinzufügen, da kann man sich dann wahrscheinlich auch die Paprikafüllung sparen und lieber normale Oliven nehmen.

04.09.2016 17:34
Antworten
Misusu

Nach langer Suche nach einem Dip der mal etwas anders ist, bin ich auf dein Rezept gestoßen. Und was soll ich sagen? Wirklich genial! Habe allerdings noch eine mittlere Zwiebel hinzugegeben - hat das ganze noch etwas schärfer gemacht (anstatt der Peperoni). Hat super zu meinem Fladenbrot Sandwich als Sauce gepasst! :) (Konsistenz war auch genau richtig) Vielen lieben Dank für das tolle Rezept Lg ~ Misu

14.05.2015 12:25
Antworten
schnucki25

hallo, kann nur sagen sehr lecker;-))) Bilder sind unterwegs. lg dani

11.04.2013 12:30
Antworten
Sekretärin

Hallo! Ich habe am Samstag zu einer Party diesen Dip ausprobiert und er war DER Renner! Ich finde die Idee mit dem Feta einfach wahnsinnig! :) Habe allerdings, da ich keine Oliven mag, diese weggelassen und mit einer halben Pepperoni dem Dip noch ein wenig Schärfe verliehen, außerdem auch ein wenig Joghurt untergemischt, weil auch mir die Konsistenz etwas zu dick war. Lieben Gruß... Jenny

18.01.2009 21:17
Antworten
kid239

Sehr lecker muss ich sagen! Habe ihn eben ausprobiert, da wir heute ein Kartoffelfeuer in der KiTa haben. Auf Brot ist der Dip sehr gut und ich denke mit Kartoffeln eben so. Mir war es allerdings zu dickflüßig. Habe noch einen viertel Becher Sahne untergerührt, jetzt ist er schön cremig und lässt sich gut verteilen auf einer Kartoffel. LG Babsy

09.10.2008 10:08
Antworten