Mexikanische Kichererbsen - Fladen


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.03.2007



Zutaten

für
200 g Kichererbsen
80 g Parmesan oder Gouda, geraspelt
4 Ei(er)
Kräutersalz oder Salz
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 35 Minuten
Die Erbsen waschen und 24 Stunden einweichen, anschließend noch einmal gründlich waschen. Mit frischem Wasser aufsetzen und ca. 2 Stunden garen (Schnellkochtopf ca. 35 Minuten).

Nun abtropfen lassen, pürieren und den geraspelten Käse unterrühren. Mit Salz abschmecken. Reichlich Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Jeweils 1 EL der Masse in das heiße Fett setzen, flach drücken und unter Wenden goldbraun braten.

Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

büli

Hallo Uns hat die "Kichererbsentortilla" gut geschmeckt. Mein Göga fand auch könne ich wieder machen. Anstatt kleine Küchlein zu backen, habe ich einen Fladen wie eine schweizer Röschti oder eine spanische Tortilla in der Bratpfanne gemacht. Gut! LG Büli

10.03.2014 10:33
Antworten
elfe12345

hi, ich koche die kichererbsen immer in etwas gemüsesuppe und gebe die letzten 5 minuten, wenn die kichererbsen die richtige konsistenz haben, noch etwas salz hinzu. dadurch schmecken die kichererbsen viel besser. probiert es mal ;-) lg elfe

11.07.2012 12:38
Antworten
wiesnase11

Also ich finde das Rezept wie oben angegeben prima. Unsere Kichererbsen schmecken sehr gut und haben einen starken Eigengeschmack .Habe vielerlei Sorten ausprobiert aus vielen Ländern in denen ich wohnte und die hier in GR. schmecken sehr gut. Ja.es gibt Sorten,die schmecken nach nichts.! Dann haben ich heute auch mal die neue Version ... von Hans 60 mit dem Limburger gemacht und mich darin verliebt mmmmmmm war auch sehr lecker. danke

13.03.2012 07:17
Antworten
Hans60

Mexikanische Kichererbsen Fladen Veränderung, nur gekeimte Kichererbsen und Ziegenkäse wurde neu mit rein genommen, verändert, alles andere wie oben, somit ist es auch Kuh Milchfrei Kichererbsen einweichen und zum keimen bringen 200 g Kichererbsen ca 24 h in Wasser einweichen, Wasser für ca 12 h entfernen, wieder Wasser für 12 h drauf, usw bis eben die Keime gut sichtbar sind. 4 Ei mit 2 Tl Kräutersalz sowie 1 Prise Zucker schaumig rühren lassen, die gekeimten Kichererbsen in einem hohem Gefäß fein pürieren, und da-zu geben, 150 g Ziegenkäse feinraspeln noch mit dort rein, gut verrühren lassen, Esslöffelweise diesen Teig in heißen Öl bei reduzierter Hitze von beiden Seiten, leicht bräunen, Vorsichtig beim umdrehen, sind sehr weich, aber es geht gut. Donnerstag, 28. Juli 2011 Hans

28.07.2011 13:24
Antworten
Claire07

ich habe es gestern auch probiert. Habe es aber doch stark nachwürzen müssen. Den Kindern schmeckt es überhaupt nicht. Die Idee ist gut und ich probier gerne weitere Sachen aus.

26.07.2011 15:00
Antworten
herz1971

Hallo, Ißt man denn nichts dazu? Dipps etc? LG Manuela

28.05.2007 21:08
Antworten
Hans60

Hallo Manuela bei uns gibt es oft Gemüse dazu. allerdings essen wir sie auch oft direkt von der Pfanne weg. Soßen oder Dips... alles was Du willst. Mit freundlichen Grüßen Hans

29.05.2007 06:55
Antworten
herz1971

Ein Verspätes Dankeschön, für die Tipps :o)

13.06.2007 12:34
Antworten
Hans60

Hallo Tabsy Kichererbsen waschen + 24 h einweichen. Danach noch ein mal gründlich waschen. Mit frischen Wasser aufsetzen + in ca 2 h gar kochen, Schnellkochtopf ca 35 min., abtropfen + pürieren + Die Eier hellgelb schlagen, Kichererbsenpüree unterrühren + mit Salz ab-schmecken. Reichlich Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Jeweils 1 El der Masse in das heiße Fett setzen, flachdrücken + unter wenden goldbraun braten. Heiß servieren. MfG Hans

17.03.2007 19:47
Antworten
Tabsy

Hallo Hans! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Kleine Frage am Rande - wann kommen die Eier dazu? Liebe Grüße tabsy

17.03.2007 17:49
Antworten