Bewertung
(68) Ø4,61
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
68 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.03.2007
gespeichert: 1.648 (20)*
gedruckt: 14.610 (406)*
verschickt: 73 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.08.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rinderhackfleisch oder halb und halb
Zwiebel(n), gewürfelt
Knoblauchzehe(n)
2 Dose/n Tomate(n), geschälte, ganz oder stückige, à 400 g
Paprikaschote(n), bunte, grob gewürfelt
100 ml Tomate(n), passierte
1 EL Tomatenmark
Piri-Piri, klein gehackt
150 g Mais, abgetropft
2 Dose/n Kidneybohnen, abgetropft und gewaschen
2 Dose/n Chilibohnen
  Olivenöl
2 TL Salz
3 EL Oregano
1 TL Majoran
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise(n) Zucker
  Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gewürfelte Zwiebeln in einer großen erhitzten Kasserolle mit einem guten Schuss Olivenöl leicht glasieren. Das Hackfleisch hinzugeben und bei mittlerer Hitze so lange braten, bis es seine Farbe ganzheitlich verändert hat. Salzen und pfeffern. Den Knoblauch schälen, fein würfeln und beigeben. Kurz ziehen lassen. Die Tomatenstücke mit ihrem Saft, grob gewürfelte Paprika, passierte Tomaten, Tomatenmark sowie die klein gehackten Piri-Piri dazugeben. Bei starker Hitze 10 Min. kochen, unter ständigem Rühren, damit es nicht anbrennt.

Nun die ganzen Gewürze beigeben, ca. 2 - 3 EL Oregano, 1 - 2 TL Salz, Pfeffer, 1 TL Majoran, ½ TL scharfes Paprikapulver, 1 TL edelsüßes Paprikapulver und eine Prise Zucker. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen und dann den abgetropften Mais beimischen. Ebenso die gewaschenen und gut abgetropften Kidneybohnen und die Chilibohnen mit Sud unterrühren. Bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. kochen lassen und gelegentlich dabei umrühren.

Nicht sofort abschmecken, erst vor dem Servieren. Das Chili sollte bis dahin mindestens eine Stunde ruhen - evtl. sogar einen Tag im Kühlschrank. 1 - 2 Tage nach dem Kochen schmeckt es sogar am besten.

Dazu passt Ciabatta sehr gut.

Tipps: Sollte das Chili nach 1 - 2 Tagen recht dickflüssig sein, dann ruhig etwas passierte Tomaten hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Wer es schärfer mag, kann auch ein wenig Cayennepfeffer hinzugeben.