Vanille - Joghurt - Waffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (118 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 15.03.2007 235 kcal



Zutaten

für
75 g Butter, weiche
3 Ei(er)
75 g Puderzucker
200 g Joghurt (Vanille) oder Naturjoghurt
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
evtl. Öl für das Waffeleisen

Nährwerte pro Portion

kcal
235
Eiweiß
4,92 g
Fett
12,36 g
Kohlenhydr.
25,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus den angegebenen Zutaten einen Waffelteig herstellen. Etwas ruhen lassen und im sehr heißen Waffeleisen (vorher evtl. mit Öl bepinseln) portionsweise Waffeln backen. Sofort servieren.


Tipp: Dazu frische Früchte, Apfelmus oder Puderzucker reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Queencarmen

Die besten Waffeln überhaupt! Sie gelingen einfach immer!

02.07.2020 15:34
Antworten
Samyah

Perfekte Waffeln! 5 Sterne! Lieben Dank für das tolle Rezept! ⭐⭐⭐⭐⭐

11.06.2020 16:39
Antworten
Adnaldo1979

Tolles Rezept, sehr lecker. Die Waffeln wurden sehr zart und waren nicht so fettig wie „klassische“ Waffeln. Da ich Ei nicht so gern hab habe ich das Rezept mit einem statt drei Eiern zubereitet, hat dennoch super geklappt. Das wird es nun öfter geben.

03.05.2020 13:21
Antworten
Laborhexe

Wahnsinnig lecker und hat super funktioniert. Ich habe auf 16 Portionen hochgerechnet, aber nur 95 g Zucker genommen und fand das ausreichend süß. Dazu gab es Himbeer-Rhabarber Kompott. Und den Tipp mit den getoasteten Waffeln am Tag darauf hab ich gleich ausprobiert, das war grad nochmal so toll. Volle Sterne von mir 🙃

29.04.2020 08:21
Antworten
Cigi110

Klasse Rezept und gelingsicher! Kleine Abwandlung: Puderzucker einfach durch 50gr. Xylit Zucker ersetzt. Dann Joghurt mit 1,5% und statt normalem Mehl einfach Dinkelvollkornmehl... Man muss dann aufpassen, weil sie schneller dunkler werden... wirds jetzt nur noch so geben!

25.04.2020 10:02
Antworten
schnibbelchen

macht dem teig das nicht wenn ich normalen vanillejoghurt nehme oder fettarmen naturjoghurt?weil der naturjoghurt ist ja schon etwas fllüssiger.. wollte das rezept bald mal ausprobieren=) lg, schnibbelchen

05.07.2009 00:21
Antworten
daydream09

Tolles Rezept! Danke! Waffeln waren sehr lecker, nicht so mächtig wie das Rezept mit 6 Eier für die gleiche Menge, welches ich vorher hatte. Werde es demnächst noch abwandeln mit Erdbeerjoghgurt und evtl. etwas mit Kakao o.ä.

28.06.2009 20:25
Antworten
Madammime

Hallo!!! Für mich sind das diiiiieeee perfekten Waffeln nach denen ich immer gesucht habe!!!! Die Konsistenz vom Teig ist einfach prima..... der Geschmack ist auch super.... und schnell gemacht ist der Teig auch noch, für spontane Gäste einfach prima.... Wir haben die Waffeln mit Schlagsahne und Kirschgrütze gerade gegessen und finden sie prima!!! Gruß Silvia

12.07.2008 16:13
Antworten
supiru

Hallo Melody80, klasse Rezept! Die Waffeln waren auf unserer Geburtstagsparty der Renner und wurden gestern gleich nochmal gemacht. Weil ich nicht mehr so viel Joghurt hatte, wurde der fehlende Teil dann mit Buttermilch ersetzt. Man muss aufpassen, dass der Teig noch zum Backen reicht, wenn man mehrere Schleckermäuler hat... :-) Vielen Dank für das Rezept! Gruß aus Bayern Supiru

10.06.2008 11:27
Antworten
HayatSu

Hallo Melody80, danke für dieses Rezept mit den fettarmen aber doch sehr leckeren Waffeln, genau sowas hab ich schon lange gesucht! Merci und lg HayatSu

09.02.2008 18:46
Antworten