Deutschland
einfach
Europa
Geheimrezept
gekocht
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rind
Schnell
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Crème fraiche - Nudeln

blitzschnell, super einfach und total lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.03
bei 120 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 15.03.2007



Zutaten

für
500 g Hackfleisch (Rind)
500 g Nudeln (Spirelli)
1 Becher Crème fraîche oder Schmand
1 Würfel Brühe
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
n. B. Maggi

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zuerst die Crème fraiche aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annimmt.

Das Nudelwasser aufsetzen und statt Salz einen Würfel Brühe hinzugeben (falls nicht zur Hand, tut es auch gekörnte Gemüsebrühe oder Rinderbrühe). Sobald das Wasser bzw. die Brühe kocht, die Nudeln dazugeben und nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Währenddessen das Hackfleisch in einer heißen Pfanne anbraten und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Nach dem Anbraten noch mit dem Paprikapulver abschmecken.

Die Nudeln abgießen und in einen großen Topf geben (ich nehme den Topf, in welchem ich die Nudeln zuvor gekocht habe, der ist noch schön heiß). Das Hackfleisch und nun auch den Becher Crème fraiche zugeben. Das Ganze gründlich durchmischen und zum Schluss nach Geschmack mit Maggi abschmecken. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Hallo! Ich hab das Gericht auch etwas abgewandelt, da ich weder Maggi noch Brühwürfel benutze. Habe das Hackfleisch durch Bratwurstbrät ersetzt und statt der "Hilfsmittel" etwas Nudelwasser und ein bisschen Tomatenmark zugegeben. Das war sehr lecker, dazu gab es einen Salat. Danke für das Rezept und liebe Grüsse, Bine

16.03.2019 20:16
Antworten
rosariaannapatrizia

Habe aber gemischtes Hackfleisch genommen....mit Rinderhackfleisch wird es meiner Meinung nach zu trocken. Habe auch mehr Gemüsebrühe zum Abkochen von den Nudeln genommen.

02.12.2018 08:45
Antworten
rosariaannapatrizia

Habe die Creme fraiche Nudeln gestern glutenfrei gekocht....sehr lecker....

02.12.2018 08:42
Antworten
Morenita10

Lecker, einfach, schnell. Mir fehlt da etwas Gemüse. Mache nächstes Mal bißchen Gemüse mit rein. Gutes Rezept, wenn es mal schnell gehen soll...

02.11.2018 20:11
Antworten
dannisahne8585

Hat meiner Großfamilie leider gar nicht geschmeckt.

26.09.2018 21:49
Antworten
PinkyOhneBrain

Naja Maggi ist vielleicht nicht das beste zum Würzen.Hab lieber frische Kräuter genommen. Aber wirklich sehr sehr schnell zubereitet und einfach lecker.Das zergeht richtig auf der Zunge ^^

13.04.2007 20:22
Antworten
Janyne1979

Ging superfix-hat allen sehr gut geschmeckt und steht sicher mal wieder af dem Plan wenn es mal schnell gehen muss! Sehr lecker!!! Liebe Grüsse Janine

01.04.2007 13:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also, ich habe das Gericht ohne "Hilfsmittel" gekocht, und es war super. Ich kippe lieber Salzwasser weg, als Gemüse- oder Fleischbrühe. Und mal ehrlich, wer einen gut sortierten Gewürzschrank hat, braucht doch kein Maggi.... Das Gericht als solches lässt sich sehr leicht zubereiten und man kann jede Menge Variationen ausprobieren. Z.B. wie bei majon Frischkäse statt creme fraiche. Probierts ruhig aus. LG

26.03.2007 14:26
Antworten
majon38

Hallo, das war wirklich richtig lecker und die Kinder möchten es gern bald wieder essen. Ich habe 100 g Nudeln weniger genommen (weil ich nicht mehr hatte) und noch ein halbes Päckchen Bärlauchfrischkäse mit heineingegeben (der musste weg.... *g). Danke für das schnelle Rezept !!

26.03.2007 09:39
Antworten
jerryanna

Hallo, diese Nudelvariante gab es bei uns letzte Woche zum Mittagessen. Da ich halbtags berufstätig bin und nur ca. 40 Min für die Zubereitung einplanen kann, liebe ich solche schnellen Rezepte. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich 750 gr Nudeln auf die gleiche Menge Fleisch genommen. Dies gibt es bestimmt bald wieder. LG jerryanna

24.03.2007 12:33
Antworten