Weihnachtliches Hirsch - Stifado


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.03.2007 641 kcal



Zutaten

für
1 kg Gulasch vom Hirsch
½ Liter Wein, rot, trocken
4 Lorbeerblätter
5 Gewürznelke(n)
10 Körner Pfeffer, schwarz
2 Stange/n Zimt
Olivenöl
1 Gemüsezwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
2 EL Gelee (Glühweingelee)
Zimt, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
641
Eiweiß
23,58 g
Fett
34,53 g
Kohlenhydr.
40,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 20 Minuten
Marinade herstellen aus:
Rotwein (trocken), Lorbeerblättern, Gewürznelken, schwarzen Pfefferkörnern und Zimtstangen. Hirschgulasch darin 48 Stunden marinieren.

Das Fleisch abtropfen lassen, gut trocken tupfen (Marinade durch ein feines Sieb gießen und aufheben) und portionsweise in Olivenöl anbraten.
Die gewürfelte Gemüsezwiebel und die klein gehackten Knoblauchzehen mit andünsten. Das Fleisch wieder zugeben - wer es gern zimtig mag, kann jetzt noch ein wenig gemahlenen Zimt unterrühren. Mit der Marinade ablöschen und alles bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden sacht schmurgeln lassen, bis das Fleisch schön mürbe ist.
Mit Salz, viel schwarzem Pfeffer und dem Glühweingelee abschmecken, evtl. noch ein Schüsschen Rotwein zugeben.
Wer möchte, kann die Sauce jetzt nach Geschmack noch ein wenig binden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaddiey

Es ist schon länger her, dass wir dieses Rezept gekocht habe. Wahnsinnig gut - tut mir leid, dass ich auf die Bewertung vergessen habe! Damals hatte ich kein Glühwein-Gelee (was ist das eigentlich?) und hab selbst gekochte Winter-Zwetschkenmarmelade genommen. Gekocht hab ich alles im Römertopf. Perfekt!

27.03.2014 13:48
Antworten