Hasen - oder Kaninchen - Stifádo


Rezept speichern  Speichern

Lagós oder kounéli Stifádo

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.07.2002



Zutaten

für
1 Kaninchen oder Hase á 1.5 kg

Für die Marinade:

2 Zwiebel(n)
Möhre(n)
1 Stange/n Staudensellerie
2 Tasse/n Wein, rot, herb
3 EL Essig
3 Körner Pfeffer
2 Lorbeerblätter
1 TL Rosmarin, gerebelt
3 Zehe/n Knoblauch
3 Tomate(n)
1 Tasse/n Öl (Olivenöl)
1 kg Zwiebel(n), sehr kleine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Hasen waschen und abtrocknen. Den Hasen in Portionsstücke teilen: Keulen, Schultern und Vorderläufe, Rücken und Brust trennen, Rücken und Brust nochmals teilen.

Eine Marinade zubereiten: Dazu 1 Zwiebel schälen, die Möhre schaben und waschen und den Staudensellerie waschen. Alle drei Zutaten in Scheiben schneiden und mit dem Rotwein und dem Essig und den Pfefferkörnern, dem Lorbeerblatt und dem Rosmarin in eine Schüssel geben. 1 Knoblauchzehe schälen, mit der Knoblauchpresse zermusen und in die Marinade geben. Die Hasenteile in die Marinade legen und darin über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am Zubereitungstag die Hasenteile aus der Marinade nehmen und trocken tupfen.

Die Tomaten vorbereiten: Dafür die Tomaten waschen, kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. Die Tomaten häuten und am Stielende kappen. Die Kerne mit einem sanften Druck herauspressen. Die Tomaten in Stücke schneiden und im Mixer pürieren.

Die Marinade in einem Topf erhitzen und 10 Minuten kochen lassen; dann durchsieben.

Inzwischen 1/3 des Olivenöls in einer Pfanne erhitzen und die Hasenteile darin anbraten. Dabei salzen und pfeffern. Das Anbraten dauert etwa 10 Minuten. Währenddessen die 2. Zwiebel und die 2 restlichen Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. In einem weiteren Topf 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Die Knoblauchzehen kurz mit anbraten und das Tomatenpüree zufügen. Mit der Marinade aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hasenteile in die Sauce geben. Sie sollen von der Sauce bedeckt sein - wenn nötig noch Wasser zugießen. Alles aufkochen lassen und den Hasen bei geschlossenem Topf und schwacher Hitze 1- 1 1/2 Stunden schmoren lassen.

Inzwischen die Zwiebelchen schälen. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin etwa 10 Minuten lang anbraten. Die Zwiebeln zum Hasen geben und im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze 20 Minuten mitschmoren.

Dazu passt frisches, lockeres Weißbrot.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KennyCook

Es liest sich ja etwas kompliziert, ist am Ende aber nicht schwierig. und vor allem sehr lecker! Vielen Dank!

02.04.2018 10:08
Antworten
strippenzieher1964

Dieses Rezept kenne ich schon lange , ist sehr gut ! AK

05.02.2018 19:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich habe mir das Ganze ein wenig vereinfacht: Gebeiztes Kaninchen zusammen mit Zwiebeln angebraten. Dann komplette Beize (ohne Lorbeer) angegossen und die vorbereiteten Tomaten dazu. Dann gekocht und anschließend pürriert. Hat uns mit Reis sehr lecker geschmeckt! LG Pätty

09.04.2007 19:20
Antworten
Cindy5

Hallo, ich gebe immer etwas Zimt (Stange) dazu, wie in Griechenland. LG Cindy 5

10.09.2006 11:35
Antworten
Spätsle

Hallo, so ein ähnliches Rezept hatte ich. habs leider verloren. Das Rezept werde ich zu Ostern machen, schmeckt bestimmt lecker. LG

05.04.2004 21:20
Antworten
Perchlorat

Ich habe das Kaninchen am Sonntag für meine höchst verwöhnte Familie gemacht und sie war begeistert. Das Stifado schmeckt wirklich ausgezeichnet!!! :))

27.01.2003 18:22
Antworten