Bewertung
(8) Ø3,90
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2007
gespeichert: 283 (1)*
gedruckt: 3.030 (3)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.09.2004
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Rindfleisch ( 1mittelgroße Rinderbeinscheibe)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Suppengrün
1 Stange/n Lauch
1 große Möhre(n)
4 Blätter Wirsing, große
30 g Graupen
2 EL Rinderbrühe, Extrakt
  Salz und Pfeffer
 evtl. Maggi

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Beinscheibe in etwa 1,5 Liter gesalzenem Wasser zum Kochen bringen - nicht anbraten. Die Temperatur herunterschalten bis es nur noch köchelt. Ca. 2 Stunden leise simmern lassen.

Das Gemüse waschen und putzen. Nach der Hälfte der Zeit die Zwiebeln würfeln, den Wirsing, das Suppengrün und die Mohrrübe und den Lauch in grobe Stücke schneiden und mit hineingeben. Nicht zu kleine Stücke, da sie sonst zu weich werden. Ich gebe hier auch schon etwas groben Pfeffer zu.

Die Graupen zwischenzeitlich in Gemüsebrühe garen und kalt abschrecken. Beiseite stellen.
Nach dem Abkochen das Fleisch herausnehmen und den Eintopf mit Salz, Pfeffer und ggf. 1 - 2 EL flüssiger Rindsbouillon abschmecken. Das Fleisch in mundgerechte Stücke zerteilen und mit den Graupen zum Eintopf geben.

Der Eintopf kann nun noch weiter abgeschmeckt werden, z. B. mit Maggi, Salz und Pfeffer.

Ein deftiges Gericht das auch gut auf Vorrat gekocht und portionsweise eingefroren werden kann.