Königsberger Klopse nach Mamas Rezept


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.03.2007 710 kcal



Zutaten

für
500 g Gehacktes
2 Ei(er)
Semmelbrösel
Salz
1 Zwiebel(n)
1 Glas Kapern
3 Lorbeerblätter
5 Körner Piment
3 EL Margarine (zum Braten)
3 EL Mehl
Zitronensaft
Essig
Zucker
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
710
Eiweiß
39,43 g
Fett
53,91 g
Kohlenhydr.
17,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus dem Gehackten, den Eiern, Semmelbröseln, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und der Zwiebel die Klopse zusammenkneten. Von dem Glas Kapern nur ca. 1/4 hacken, an die Klopse geben und nochmals verkneten.

Wasser mit einem großen und zwei kleinen Lorbeerblättern und ein paar Pimentkörnern zum Kochen bringen. Die Klopse ca. 15 Minuten darin gar ziehen lassen, dann herausnehmen. Das Kochwasser aufheben.

Für die Soße Margarine erhitzen, Mehl unter Rühren so lange darin erhitzen, bis es hellgelb ist. Nach und nach das Klopskochwasser dazugeben und mit einem Schneebesen durchschlagen. Dann die restlichen Kapern in die Sauce geben und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Essig und Zucker abschmecken.

Die Klopse zusammen mit der Soße noch kurz ziehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schneckenmaus11

Sehr lecker jedoch habe ich mehr Suppe genommen so zwischen einen dreiviertel und einen Liter. Bei 4 Lauch und über 500 g Kartoffeln wäre das sonst ein Brei geworden so war es genau richtig! War schnelles Mittagessen alles in den Schnellkochtopf und etwa 15 Minuten gekocht weitere Verarbeitung wie beschrieben gemacht.

11.01.2021 14:30
Antworten
Beatrix-Mirbach

Ich habe das erste mal Königsberger klopse gemacht sehr lecker. Die werde ich öfter machen danke für das Rezept.

01.03.2020 15:15
Antworten
Anaid55

Hallo Nicky12Move, Königsberger Klopse immer wieder ein Genuss. Habe auch Brühe genommen und von den Kapern gebe ich die Flüssigkeit dazu.Zum Schluß noch etwa Sahne, so sind sie für uns am besten. Dein Grundrezept sehr gut. Liebe Grüße Diana

07.03.2019 18:38
Antworten
Hobbykochen

Hallo, bei uns gab es gestern auch die Klopse und haben uns sehr gut geschmeckt. habe in die Brühe allerdings noch etwas selbst gemachtes Suppengewürz gegeben, ansonsten ach Rezept.Die Kapern für in die Klopsmasse habe ich mit der Knoblauchpresse zerkleinert. Liebe Grüße Hobbykochen

03.04.2018 19:09
Antworten
garten-gerd

Hallo, nicky12move ! Immer wieder lecker, diese Königsberger Klopse ! Ich habe die Semmelbrösel allerdings durch eingeweichtes Brötchen ersetzt, die Zwiebeln vorher noch etwas angeschwitzt und auch ein Löffel Senf zur Fleischmasse durfte für meinen Geschmack hier nicht fehlen. Das Ergebnis hat auf jeden Fall sehr gut geschmeckt. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

21.03.2018 21:12
Antworten
schnucki25

sehr lecker,ich habe nur ein wenig von den Kapern mit in das Hack gegeben.Vielen Dank für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg dani

03.12.2013 14:43
Antworten
instinct

So kenne ich das Rezept auch! Ich mache etwas Petersilie an das Hack. Wenn die Sauce fertig ist bin ich etwas exotisch und mag Königsberger Klose mit Sauce, Kartoffeln und Apfelmus!

14.08.2010 12:38
Antworten
labbyerik

Hallo, ich habe schon lange keine Königsberger Klopse mehr gemacht, da fiel mir Dein Rezept in die Hände. So hatte ich es auch in Erinnerung. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Auch mein Sohn war total begeistert von dem Rezept. Danke! LG Elke

08.04.2008 11:25
Antworten
knobichili

Diese Variante mit Zitronensaft und Zucker kannte ich bislang noch nicht, schmeckt sehr lecker. Habe die Klöße jedoch in Gemüsebrühe gegart und mir den Tip von sigmadietz zu Herzen genommen. LG von der knobichili

14.12.2007 22:20
Antworten
sigmadietz

fast so kenne ich es auch von meiner mutter ! Tip: in die Brühe süße Sahne nach Geschmack geben und ein bis zwei Eigelb dazu; dies verleiht der Soße eine appetitlichere Farbe.

26.03.2007 13:39
Antworten