Asien
China
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Nudeln
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lo Mein Nudeln mit Garnelen

chinesische Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.01.2009



Zutaten

für
500 g chinesische Eiernudeln
3 TL Öl, (Sesamöl)
3 Bund Schnittlauch
2 EL Austernsauce
2 EL Sojasauce
1 TL Zucker
2 EL Pflanzenöl
2 TL Ingwer, fein gehackter
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
250 m.-große Garnele(n), geschälte
1 ½ EL Sherry
250 g Sojasprossen, frische
½ TL Salz
½ TL Pfeffer, gemahlener weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Nudeln nach Packungsanleitung weich kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und in einer Schüssel mit dem Sesamöl verrühren, bis alle Nudeln gleichmäßig überzogen sind.

Den Schnittlauch in ca. 2,5 cm lange Stücke schneiden. Austernsauce, Sojasauce, Zucker und Pfeffer in kleiner Schüssel verrühren.
Alle Zutaten nun griffbereit neben den Wok stellen, denn ab jetzt muss es schnell gehen.
Das Pflanzenöl bei starker Hitze im Wok erwärmen, den Ingwer und Knoblauch unter Rühren hinzufügen. Nach wenigen Sekunden die Garnelen zugeben und kurz braten, bis sie beginnen, sich rosa zu färben. Auch hierbei ständig rühren. Dann den Schnittlauch und den Sherry zugeben und ca. 1/4 Minute braten. Die Keimlinge in 2 Portionen innerhalb von jeweils ca. 1/2 Minute zugeben und dabei immer schön rühren. Zum Schluss die Saucenmischung und die Nudeln hinzufügen und alles ca 2 Minuten im Wok vermischen bis alles gut durchgewärmt ist.

Variationen:
Statt der Garnelen kann man auch gewürfeltes Hühnchen, Schwein, oder festkochenden Fisch nehmen. Das Fleisch sollte allerdings dann ca. 1/2 Std. in Sojasauce, gehackten Frühlingszwiebeln und Ingwer mariniert werden.
Die vegetarischen Varianten mit frischen, halbierten Champignons oder in Rauten geschnittener roter Paprika als Garnelenersatz sind ebenfalls sehr lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SYBK

Hallo jerryanna, habe heute das Gericht gekocht und muss sagen sehr sehr lecker. Gibt es auf jeden Fall bald wieder. Habe allerdings statt den Garnelen Krabben genommen und diese zum Schluß mit rein, damit sie warm werden. Danke für das tolle Rezept!! LG sybk

31.01.2009 21:47
Antworten