Schmorgurken mit Hackfleisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.36
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 15.07.2002



Zutaten

für
1 kg Schmorgurke(n)
3 Zwiebel(n)
3 EL Öl
600 g Hackfleisch, gemischt
½ Liter Brühe, klare
1 Kästchen Kresse
2 EL Senf
Salz
Pfeffer
Crème fraîche oder sauere Sahne nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Schmorgurken schälen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel herauslösen. Gurken in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Das Öl erhitzen, Zwiebeln und gemischtes Hackfleisch darin bei starker Hitze krümelig braten. Gurken dazugeben und mit klarer Brühe ablöschen. Ohne Deckel bei mittlerer Hitze 20 - 25 Minuten garen.

Die Kresse abschneiden und waschen, ein paar Blättchen zum Garnieren beiseite stellen. Das Fleisch mit der restlichen Kresse, Senf, Salz und Pfeffer würzen. Mit Kresse garnieren und servieren.

Wenn man mag kann man noch etwas Creme fraiche oder saure Sahne zugeben.

Beilage: Pellkartoffeln, Salzkartoffeln

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Heddele

Danke für dieses tolle Rezept... super lecker und leicht! 😋

26.08.2018 18:27
Antworten
Rusty83

Richtig lecker Danke 👊😋

26.08.2017 12:18
Antworten
Fienchen96

Das hat mir sehr gut geschmeckt, ich habe keinen Senf, dafür etwas mehr Creme fraiche genommen. Ein absolut traumhaftes Sommeressen, das ich jetzt öfter machen werde. Vielen Dank dafür. LG Fienchen96

03.09.2015 10:13
Antworten
ritabauss

Habe nach Jahren gestern das 1. Mal wieder eine Schmorgurke gekocht. Statt Kresse habe ich allerdings Dill genommen, ansonsten alles 1 zu 1 nachgekocht. War großartig und hat sogar meinem Mann geschmeckt und das will echt was heissen... Gibts garantiert wieder!

30.06.2014 11:53
Antworten
Marylin999

...hmmm total lecker!! Hatte keine Kresse, aber Dill passte auch total gut, noch ein Schuss Balsamico in die Soße, die ich in Ermangelung von Saurer Sahne mit Joghurt abgerundet habe. Dafür hatte ich ein paar Riesengurken im Garten die sich über die kulinarische Aufwertung freuten... Sehr leicht, seeeehr lecker....vielen Dank!! lg Sigrid

30.07.2010 21:45
Antworten
Kralli

Ich habe das Rezept ausprobiert, einfach lecker. Aber ich hab die Gurken leicht mit Kräuteressig beträufelt, das gibt dann wirklich einen guten Geschmack, auch hab ich keine saure Sahne genommen sondern Schmand. Als besonderen Pfiff hab ich gehackten Dill untergerührt. Viele Grüße aus Fishtown

27.09.2004 20:10
Antworten
ne_biene

Das gibts heute bei uns. Sehr lecker :)))

04.09.2004 15:36
Antworten
Sivi

Hmmm, das hört sich gut an. Muss ich mit den Gurken, die meinen Garten zurezeit übervölkern, gleich mal ausprobieren! LG, Sivi

16.07.2003 15:43
Antworten
Aurora

Bei Schmorgurken sind die Kerne meistens sehr hart und werden auch beim Kochen nicht richtig weich. Deshalb entferne ich sie immer. Außerdem sind die Kerne nur schwer verdaulich und bei Personen, die mit der Verdauung Probleme haben, kann es von Nachteil sein, die Kerne drin zu lassen. Liebe Grüße Aurora

06.07.2003 10:54
Antworten
groby72

Ich kenne das auch mit Gurken bzw. Zuccini. Allerdings puhl ich nicht die Kerne aus der Gurke. So was kann man immer essen. Mit Kresse muss ich mal testen. Ich habe das Ganze auch schon mal mit Bratensoße abgeschmeckt. Das geht auch gut. Eine andere Varriante wäre dazu Nudeln extra kochen und zum Schluß mit in die Pfanne geben umrühren. FERTIG!!

16.06.2003 12:49
Antworten