Gebackenes Eisbein


Rezept speichern  Speichern

tolles Gästeessen

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 12.03.2007



Zutaten

für
2 große Eisbein(e)
2 Zitrone(n)
1 große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 TL Salz
2 TL Kreuzkümmel
1 TL Pfeffer
evtl. Stärkemehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Eisbeine waschen und evtl. die Borsten entfernen. Die Haut mit einem scharfen Messer oder mit einer Rasierklinge mehrmals tief über Kreuz einschneiden.

Eine große Tasse halb voll mit dem frisch gepressten Zitronensaft füllen. Dazu die fein gehackten Knoblauchzehen und Zwiebel, Salz, Kreuzkümmel sowie Pfeffer geben und umrühren. Diese Masse in die Schlitze vom Eisbein stopfen und mit dem Rest die Eisbeine einreiben.

Das Fleisch in einen entsprechend großen Topf oder Bräter geben und 3/4 mit Wasser bedecken. Zum Kochen bringen, zwischendurch den Schaum abschöpfen und ab und zu die Eisbeine wenden. Wenn sie gar sind (Gabelprobe), aus dem Topf nehmen, etwas abkühlen lassen und von den Knochen befreien.

Die Fleischstücke mit dem Sud in den Bräter geben und im Backofen nochmals ca. 30 Minuten backen, bis das Fleisch von allen Seiten schön braun ist. Auch hier wieder mehrmals wenden.

Die Soße abschmecken und evtl. etwas mit Stärkemehl binden. Dazu schmecken Salzkartoffeln oder ein leckeres frisches Knoblauch- oder Kräuterbaguette sowie ein grüner Salat.

Tipp: Eignet sich auch sehr gut als Partyessen, da man es 1-2 Tage zuvor vorbereiten kann.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mini28

Hallo Monika ! Also wir hatten am Sonntag dein Rezept gemacht und ich muss sagen super lecker. Auch meine Familie mochte es wirklich gerne. Als Beilage hatten wir allerdings Knödel dazu. Vielen Dank für das super Rezept lg Tanja

03.04.2012 13:19
Antworten
herbstkind53

@karlbig und @leckermowl, tolle Fotos, freut mich, daß das Rezept soooo toll ankommt. Vielen Dank und liebe Grüße Monika

30.06.2010 15:12
Antworten
herbstkind53

Das freut mich sehr, ist auch ideal als Gästeessen, da man es gut vorbereiten kann. LG Monika

21.10.2008 17:04
Antworten
funkelzauber

vielen Dank für dieses tolle Rezept....ich habe mich das erste Mal an Eisbein versucht und es war ein voller Erfolg. Die Zubereitung war spielend einfach und es hat sehr lecker geschmeckt. LG funkelzauber

20.10.2008 23:09
Antworten
herbstkind53

Hallo rockorb, vielen Dank für die tollen Fotos, scheint Dir ja gut geschmeckt haben, sonst hättest ja keine Bilder gemacht :))) LG herbstkind53

01.10.2008 18:52
Antworten