Vegetarisch
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
fettarm
gekocht
kalorienarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Artischocken

vegetarisch, wenig Fett, schnelle Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.03.2007



Zutaten

für
250 g Bandnudeln, breite (Tagliatelle, alternativ Spaghetti)
1 Dose Artischockenherzen
100 ml Weißwein, trockener
100 ml Gemüsebrühe (Delikatessbrühe)
etwas Olivenöl
n. B. Knoblauch, klein geschnittener
Salz und Pfeffer
½ Bund Petersilie, glatte, fein gehackte
n. B. Parmesan, frischer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Am besten zuerst das Nudelwasser aufsetzen und die Tagliatelle darin al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Artischockenherzen abtropfen und in Viertel schneiden (je nachdem, wie klein man sie haben möchte). Dann die Artischocken in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz andünsten. Den Weißwein dazugießen und kurz aufkochen lassen. Sofort die Gemüsebrühe und den klein geschnittenen Knoblauch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles ein paar Minuten köcheln und durchziehen lassen. Aber aufpassen, dass die Artischocken nicht zu sehr zerfallen und zu weich werden. Zum Schluss die fein gehackte Petersilie untermengen.

Nun die fertig gekochten Nudeln in die Pfanne zur Sauce geben und gut miteinander vermengen, damit die Nudeln die Flüssigkeit der Sauce aufnehmen können.

Nun die Pasta auf die Teller verteilen, frisch geriebenen Parmesan darüber streuen und servieren.

Hinweis: Es ist wichtig, hochwertige Artischockenherzen zu nehmen, habe einmal die etwas billigeren ausprobiert, aber die waren sehr holzig. Das macht kein Spaß beim Essen. Auch im Geschmack hat man einen deutlichen Unterschied gemerkt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aleee

Ich habe deinen Hinweis nicht beachtet, da ich ein Rezept gesucht habe um meine Artischockenherzen zu verwenden, diese waren nicht gerade die beste Qualität. Ich bin jedoch so auf dein Rezept gestossen und habe es ausprobiert, weil ich gerade nicht so viel Geld habe und deshalb meine Reste verwerten wollte. Deshalb habe ich auch nicht sehr viel von dem Rezept erwartet, es hat mich dann jedoch sehr positiv überrascht, wie gut es geschmeckt hat. Wenn ich es wieder mache werde ich deinen Hinweis beachten :) Auch habe ich beim ersten Mal Gruyère darüber gegeben, da ich den gerade noch hatte, das hat jedoch nicht so gepasst. Als ich jedoch die Reste mit Grana Padano Würfeln gegessen habe, da war es wirklich ausgezeichnet!

11.03.2017 16:03
Antworten
trekneb

Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert, echt super! geht total schnell und schmeckt echt lecker!!! Ein Bild ist unterwegs! LG trekneb

09.10.2016 19:12
Antworten
schoggimäulchen

habe das Rezept gerade gemacht, da ich lust hatte auf Artischocken. :) War ganz gut eigentlich, nicht der Hit aber geniessbar LG schoggi

18.09.2011 17:10
Antworten
heartandsoul

Hallo, hab das Rezept heute nachgekocht! War sehr lecker! Für mich als Vegetarierin gerade recht. Hab aus Mangel an Bandnudeln Spaghetti genommen und statt Weißwein einen Rosé, aber ansonsten alles wie beschrieben. Kann ich nur empfehlen! LG heartandsoul

20.02.2008 14:15
Antworten