Fleisch
Hauptspeise
Rind
Europa
Schwein
Braten
Großbritannien
Überbacken
Kartoffeln
Pilze
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Shepherds Pie

auch Cottage Pie genannt - kommt aus England

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 08.03.2007 660 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), gekocht, püriert
500 g Hackfleisch, halb und halb
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
400 g Tomate(n), geschälte (Dose)
200 g Champignons, frische, in dünne Scheiben geschnitten
50 g Butter
1 Spritzer Worcestersauce
1 EL Sahne
1 TL Petersilie, gehackte
1 Msp. Majoran
Salz und Pfeffer
1 Msp. Rosmarin
etwas Butter für die Form
n. B. Butter in Flöckchen geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
660
Eiweiß
31,06 g
Fett
43,42 g
Kohlenhydr.
35,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zwiebeln in 25 g zerlassener Butter dünsten. Hackfleisch zufügen und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Rosmarin würzen. Dann die Tomaten mit Saft zufügen und mehrere Minuten aufkochen. Anschließend beiseite stellen.

Die Champignonscheiben in 25 g zerlassener Butter andünsten, die Petersilie unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Sahne und Worcestersauce abschmecken.

Eine runde Auflaufform mit Butter einfetten. Die Hackfleischmasse in die Auflaufform geben, dann die Champignonscheiben und zum Schluss den Kartoffelbrei darauf verteilen. Butterflöckchen auf den Pie geben und in den vorgeheizten Backofen schieben.

10 Minuten bei 200°C überbacken, dann auf reine Oberhitze umstellen und weitere 5 Minuten überbacken lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Brennesselbusch

Ich hab das Rezept heute genau nach Anleitung gemacht, lediglich ein paar Erbsen zusätzlich dazu. Hatte selbst gemachtes KaPü übrig und dieses Rezept wird es nicht zum letzten Mal geben. Danke fürs Einstellen👌🏻👍🏻🙋🏼‍♀️

30.04.2020 17:26
Antworten
AmaiNeko

Ein tolles Rezept. Habe es als Resteverwertung vom Kartoffelbrei benutzt.

22.04.2018 14:54
Antworten
Watzfrau

Ich habe mich (bis auf ein paar Erbsen) genau an das Rezept gehalten und es war sehr lecker!

01.04.2018 04:10
Antworten
bugsbunny73

Gruß Jörg

27.01.2018 13:35
Antworten
pizzamanrom

ja, ganz einfach. verfeinern kannst du das ganze mit geriebene käse obendrauf. mit oder ohne, ein leckeres essen.

09.10.2018 08:13
Antworten
Eva1960

Hallo zusammen, es schmeckt wirklich hervorragend!!! - und ist sehr einfach zu machen. Nur eine Frage bleibt für mich offen: Wie bringt man das auf den Tisch? In der Form - oder auf einen Teller gestürzt? Danke für das tolle Rezept. Viele Grüße + frohe Weihnachten. Eva

23.12.2009 19:43
Antworten
petrollie

Hallo Eva1960, ich bringe es mit der Form auf den Tisch - damit man die leckere Kruste nicht nur schmeckt, sondern auch sieht :-) Tolles Rezept!

11.02.2010 17:08
Antworten
Telemekel

Das Kartoffelpürree von außen (Dem Auflauf-Formenrand ) mit einem Löffel oder einem Spachtel nach innen verteilen das es wirklich wie ein Teigdeckel aussieht auftragen , Mit Butter oderEigelb einpinseln und noch mal im backofen überbacken und dann wie ein Stück Kuchen aufschneiden und auf die Teller verteilen

25.03.2010 12:07
Antworten
Gabriella72

I love Sheperds Pie! Es gibt unzählige Variationen, am besten ist er mit Lammhack. Bekommt man beim türkischen Gemüsehändler. Und keine Angst vor Lamm! Schmeckt eher neutral im Gegensatz zu Rinderhack. Noch ein Tipp zum Kartoffelpü: Unbedingt zum Schluss obenauf geben, damit es schön krustig wird. Und ein Klacks Mascarpone rundet das Ganze ab. Zu den Erbsen: Pürieren! Schmeckt noch besser. MMhh!

08.10.2009 12:14
Antworten
Dunja_H

Sehr lecker!!! Habe noch ein Paar Erbsen, Möhrenwürfel dazugegeben. Das wird nun öfter auf dem Tisch stehen.

05.01.2009 20:55
Antworten