Bruats mit Schafskäse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Eine nordafrikanische Köstlichkeit, ergibt 18 gefüllte gebackene Teigtaschen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 07.03.2007



Zutaten

für
400 g Teig (Yufka-Teig)
150 g Butter
200 g Schafskäse
1 Ei(er)
2 EL Petersilie
1 EL Minze
2 Frühlingszwiebel(n)
½ TL Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Käse zerdrücken und mit dem Ei vermischen. Die Kräuter hacken und hinzugeben. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in feine Ringe schneiden und untermischen. Die Mischung mit dem Chilipulver würzen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig in ca. 10 cm breite Streifen schneiden. Die Butter zerlassen und die Streifen damit bepinseln. (Ein bisschen Butter übrig lassen!) Auf das untere linke Eck jedes Streifens ein bisschen Füllung geben und nach rechts überklappen. Er soll also bündig am rechten Rand liegen. Nun werden die Dreiecke diagonal weiter gefaltet. Überstehender Teig wird einfach über das Paket geklappt. Die Dreiecke mit der restlichen Butter bepinseln und auf das Blech setzen. In 20-25 Min. (Umluft:180°C) knusprig und goldbraun backen. Nach ca. 10-12 Min. Backzeit einmal wenden.

Yufka-Teig findet man übrigens im griechischen oder türkischen Lebensmittelmarkt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, sehr gut klappt das Falten mit dem dreieckigen Yufka-Teig für Sigara Börek. Sonst alles nach Rezept, sehr lecker! Liebe Grüße parmigiana

29.12.2018 19:38
Antworten
sparkling_cherry

wahnsinnig gut, einfach nur toll! bestimmt lecker, wenn man einen Teil der Creme mit Ajvar bestimmt. Dazu habe ich Sesam in schwarz und weiß darüber gestreut - schmeckt gut. Wir haben Tomaten-Gurkensalat dazu gegessen. Möchte ich gerne wieder machen.

24.12.2015 10:47
Antworten
honig-tine

Für 400g Yufka-Teig (3 Blätter) war die Füllung viel zu wenig. Ich habe nochmal recherchiert und gesehen, dass das gleiche Rezept in einem GU-Buch bzw. bei Küchengötter.de auch online ist. Allerdings wird dort neben der Schafskäse-Füllung noch eine zweite Füllung zubereitet... Schade, dass ich das nicht eher gesehen habe. Geschmacklich ist es lecker, aber ich würde auf jeden Fall die doppelte Füllung bzw. noch eine zweite Füllung machen.

19.04.2015 20:23
Antworten
_frau_luna_

da kann ich nur zustimmen. ist mir auch aufgefallen und hab´s heute auch gemacht und natürlich (da das Originalrezept vorhanden war) die zweite Füllung ebenso - so hat´s dann mengenmäßig hingehauen.

07.06.2019 18:54
Antworten
ars_vivendi

Hallo, bei uns gab es die Bruats mit einer Schafskäse-Spinat-Füllung, schmeckte prima! Dazu einen Joghurt-Dip und Salate. Danke für das schöne Rezept! Alex

14.09.2012 18:55
Antworten
fiehrgx

Hallo, das hört sich lecker an. Aber was ist Yufka-Teig und wo kann mann Ihn kaufen ?

17.07.2009 13:59
Antworten
Stachelbeere

Also den bekommt man in griechischen und tuerkischen Supermaerkten :)

17.07.2009 22:12
Antworten
Anne_Can

Hi Stachelbeere, ich habe heute das Rezept mit zwei Fuellungen ausprobiert und es waren beide lecker! Einmal Schafskaese wie oben beschrieben, ausserdem mit Gefluegelhack (angebraten mit Knoblauch, dann Tomatenmark und Fruehlingszwiebeln dazu, gewuerzt mit Salz, Pfeffer und Cumin). Dazu gab es Salate und eine kalte Joghurt-Sauce. Bild wird hochgeladen. Danke fuer das schoene Rezept! Liebe Gruesse Anne

06.07.2009 17:40
Antworten
Schlapporinie

Hallo Stachelbeere, ich kann mich dem nur anschließen. Durch das Bestreichen mit der zerlassenen Butter schmecken die Teigtaschen auch aus dem Backofen wie frittiert und sind auch kalt noch lecker und knusprig. Außerdem kann man die Füllung variieren, wie man es mag. LG Schlappo

17.01.2009 11:16
Antworten
s-wilhelms

Hallo Stachelbeere - also mein Kompliment. Hab heute das Rezept ausprobiert und alle waren begeistert )ca. 15 Personen). Ich hab verschiedene Füllungen gemacht. Hackfleisch mit Schafskäse, Blattspinat mit Schafskäse oder nur Hackfleisch. Die waren alle super. Außerdem kann man die auch gut vorbereiten, backen und mitnehmen - schmecken lauwarm auch noch super und bleiben knackig.

26.07.2007 13:29
Antworten