Kürbis - Kartoffel - Püree


Rezept speichern  Speichern

köstliche Kürbisverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.03.2007 203 kcal



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Hokkaido)
6 m.-große Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n), gehackt
1 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 EL Butter
1 EL Olivenöl
1 TL Brühe, gekörnte
Salz
Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
200 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Kürbis in Würfel schneiden, schälen ist bei Hokkaido nicht nötig. Beides in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, salzen und die gekörnte Brühe dazu geben. Ca 20 Minuten köcheln, bis Kartoffeln und die Kürbiswürfel weich sind. Abschütten.
Zwiebel und Knoblauch in Butter und Öl glasig dünsten, Milch dazu geben, salzen, pfeffern und Muskat dazu geben.
Die Zwiebelmischung zu den Kartoffeln/Kürbis geben und stampfen.
Köstliche Alternative zu Kartoffelpüree.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MarionChefkoch

Kann man das auch mit Butternut machen?

20.11.2020 19:36
Antworten
PeachPie12

perfekt! :-)

24.09.2019 11:26
Antworten
cremedelacreme

Total lecker. Der Kürbis schmeckt auch nicht so intensiv. So mag auch ich Kürbis

27.10.2018 11:21
Antworten
Knusperkeks85

Einfach suuuper lecker. Ein Traum. Gibt es grade jetzt im Herbst bestimmt öfter :)

17.10.2018 12:29
Antworten
kälbi

Ein sehr leckeres Püree. Auch wenn es mir etwas zu flüssig geriet, hat es uns sehr gut geschmeckt. LG Petra

30.05.2018 15:16
Antworten
Lainalein

Oberlecker! Noch nie ist mir ein Püree so gut gelungen und mit der Kürbiskombination einfach fanatstisch! Ich habe aber keine Hokkaido genommen sondern Kabocha (sehr beliebte Japanische Sorte), der ist süsslicher und cremiger. Einfach ein Gedicht!

01.09.2009 17:17
Antworten
Herta

Hallo Lisa! Ganz hervorragend schmeckte dieses Püree zu geschmorten Rinderherz Danke für das Rezept Gruß Herta

13.12.2008 14:18
Antworten
uzi

hallo! ich bin ganz hin und weg. der beste "kartoffel"brei den ich je gegessen habe. wird auf jedenfall wieder gemacht! vielen dank für das super rezept! liebe grüße uzi~

10.11.2008 09:24
Antworten
Koelkast

Hi Lametti, beim Belgienurlaub hab ich dein Rezept nun endlich ausprobiert... nach Sellerie/Kartoffelpü und Trüffel/Kartoffelpü und einem leckeren Bohnen/Buttermilch/Kartoffelpü ist meine Sammlung nun um eine Variante reicher... sehr lecker und auch farblich ein wirkliches Highlight. Kam auch bei meiner Familie gut an. Lecker ... durch den Hokkaido auch überhaupt nicht arbeitsintensiv. Hab allerdings (um den "Brei" etwas zu pimpen...*ggg*) rohe Frühlingszwiebelscheibchen untergearbeitet...Wird ab jetzt ein herbstliches Dauerrezept werden.... LG Koelkast

05.10.2008 00:05
Antworten
bn1806

Hallo, hatten einen Hokkaido zu Verarbeiten, und sind dabei auf dieses Rezept gestossen! Der Brei ist echt lecker, und die orangene Farbe sieht auf den Tellern wirklich appetittanregend aus! Liebe Grüße Birgit

09.09.2008 20:27
Antworten