Annas pikante Kartoffelplätzchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 06.03.2007



Zutaten

für

Für die Füllung:

40 g Parmesan, fein gerieben
250 g Champignons, fein gehackt
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
125 g Speck, gewürfelt
200 g Frischkäse, (1 Pck.)
1 ½ TL Kräuter der Provence
500 g Kartoffel(n), mehlig kochende, grob gewürfelt
3 Eigelb, (Gr. M)
175 g Mehl
1 Msp. Muskat, frisch gerieben
Fett, zum Braten
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebeln, Knoblauch und Champignons zufügen, zusammenfallen lassen und so lange einkochen, bis kaum mehr Flüssigkeit vorhanden ist.
Abkühlen lassen und in einer Schüssel mit Frischkäse, Parmesan und Kräutern mischen. Eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kartoffeln weich kochen, durchpressen, mit Eigelb, Mehl und Muskat mischen und gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit bemehlten Fingern zu kleinen Kugeln formen und zu möglichst dünnen Kreisen Formen. Eine gute Portion Füllung in die Mitte geben und halbmondförmig zusammenklappen. Ränder gut andrücken.

In reichlich Fett von beiden Seiten goldbraun braten.

Dazu passt ein frischer Salat und ein fruchtiger Tomatendip. (So hatten wir es, könnte mir aber auch Kräuterquark oder ähnliches gut vorstellen.)

Reste der Füllung schmecken toll als Brotaufstrich! Auch kann man die Plätzchen wunderbar kalt essen, z.B. als Fingerfood für eine Party.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, ein super Rezept war sehr lecker, ich hatte Pilze da aber die kamen in ein anderes Rezept, Pilze ausgetauscht und Erbsen genommen. Speck konnte man richtig raus schmecken Rezept direkt notiert, danke für das Rezept. LG Omaskröte

23.01.2019 19:01
Antworten
kuechengirl2007

Habe ich gestern nachgekocht. Hat uns allen sehr lecker geschmeckt. Werde beim nächsten Mal noch getr. Steinpilze zugeben. Vielen Dank für dieses Rezept. LG küchengirl

25.11.2010 21:01
Antworten